• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

400Mbit "Kabelmodem kriegen Sie wieder"? Wirklich?

Diskutiere 400Mbit "Kabelmodem kriegen Sie wieder"? Wirklich? im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Moin, ich mag mein Kabelmodem, möchte keine Connect Box und CO und habe lange und schmutzig gekäpft um mein Cisco EPC3212 zu behalten. Jetzt kam...

Hexxer

Beiträge
194
Punkte Reaktionen
9
Moin,

ich mag mein Kabelmodem, möchte keine Connect Box und CO und habe lange und schmutzig gekäpft um mein Cisco EPC3212 zu behalten.
Jetzt kam ein Anruf "Juhuhuuuuu...wir sinds. Unitymedia. Wir haben 400 Mbit für Sie, kostet nur 8€ mehr". Ich habe abgelehnt, mein letzter Stand war das man das Kabelmodem verliert. Man sagte mir dann noch das dies nicht so sei und ich das KM behalten könnte oder neu bekomme (da war das Telefon schon auf dem Weg weg vom Ohr ^^).

Dummfug oder Korrekt? Ich mag mein Modem behalten ;), keine Connect Box usw.. Hintergrund sind bauliche Dinge hier an/in der Mietwohnung und die Tatsache das ich Probleme bekomme (VPN usw) um Job. Wir arbeiten mit hochsicheren SINA Systemen und wenn ich meine Hardware aus Synology Router und Kabelmodem umstelle geht da gar nichts mehr.
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.190
Punkte Reaktionen
422
Du kannst es natürlich nicht behalten. Ob der Hotliner dich angelogen hat, oder einfach nur unwissend ist und vielleicht selber dran glaubt, tut nichts zur Sache. Der Versand der Connect Box wird systemseitig ganz automatisch angestoßen, sobald du 400Mbit buchst.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.417
Punkte Reaktionen
386
Ort
Unitymedia NRW
oder einfach nur unwissend ist und vielleicht selber dran glaubt
Der ist gut :brüll:
Der Hotliner würde für ein Upgrade (mehr Kohle) lügen, bis sich die Balken biegen :kiss:
Und wenn der Versand der Connectbox einmal angestoßen ist, lässt sich der Prozess nicht mehr umkehren.
Auch bei einem Widerruf fliegt das Modem dann raus :winken:
 

rv112

Beiträge
4.949
Punkte Reaktionen
357
Würde ich auch empfehlen. Hatte auch Jahre lang das EPC3212 und war super zufrieden. Aber das TC4400 ist halt einfach zukunftssicherer und auch performanter. Zudem gehen damit dann auch alle Tarife.
 

Hexxer

Beiträge
194
Punkte Reaktionen
9
Hi,

naja, selber 166€ für den Service des Anbieters ausgeben? Ich hab eh abgelehnt weil ich dem Servicejungen nicht geglaubt habe. Bin seit 2004 bei denen und oft genug wurden "alternative Wahrheiten" erzählt.

Danke für die Bestätigung :)
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.417
Punkte Reaktionen
386
Ort
Unitymedia NRW
naja, selber 166€ für den Service des Anbieters ausgeben?
Alternativ könntest Du ja auch die Fritzbox bei UM für 5€ / Monat mieten und den Bridge Modus nutzen.
Das ist das selbe, wie ein Modem, an dem Bridge Port kannst Du dann, wie gewohnt, Deinen eigene Router betreiben und er bekommt auch eine öffentliche IP :zwinker:

Eigentlich müsste UM den Kunden, denen sie das gute Cisco Modem klauen und die die TKO nicht benötigen, die Fritzbox sogar kostenlos zur Verfügung stellen, da sie ja nicht gewillt, bzw. in der Lage sind, den Modem Modus auf der Connectbox freizuschalten. :streber:

Borniertheit muss eigentlich bestraft werden.
Die Kunden, denen das Cisco Modem weggenommen wird, müssten UM eigentlich reihenweise den Rücken kehren und den Anbiter wechseln. :mojo:
 

why_

Beiträge
1.337
Punkte Reaktionen
316
Die Kunden, denen das Cisco Modem weggenommen wird, müssten UM eigentlich reihenweise den Rücken kehren und den Anbiter wechseln.

Und wohin? Die Telekom ist schon mal raus, da sie Verrat am Kunden mit ihrem Peering Desaster betreiben. 1&1 macht wholesale, somit Telekom und auch raus, O2 macht wholesale von Telefonica und Telekom, somit Glücksspiel.
tal.de, wäre jetzt das einzige was mir einfällt, aber die sind Preislich für die meisten nicht attraktiv.
Deutsche Glasfaser ist leider nur Punktuell verfügbar, somit auch raus.

Hat jemand eine Gute alternative die Bundesweit vertrieben wird?
 

rv112

Beiträge
4.949
Punkte Reaktionen
357
Naja, so einfach ist das leider dann doch nicht. Die großen Gamingpublisher laufen noch immer nur IPv4 only, ebenso hat man in fast allen Hotels usw. nur IPv4. Da wird es wenn man Zuhause ein Smarthome hat welches man via VPN steuern möchte ohne natives v4 schon schwer.
 

srxx

Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
Deutsche Glasfaser ist leider nur Punktuell verfügbar, somit auch raus.
Allein schon wegen DS-Lite fallen die komplett raus.
Die bauen zwar hier in der Ecke auch überall aus, aber die würde ich niemals nehmen :traurig:

Also bei uns ist gerade Nachfragebündlung, und wenn es gut läuft bin ich Telekom und Unitymedia bald los.
1000/500 statt lächerlichen 80/30 (Telekom) oder 400/40 (Unitymedia), dass man da dann auch DS Lite in Kauf nimmt, ist wohl selbstverständlich.
 

sch4kal

Beiträge
1.061
Punkte Reaktionen
58
Bei DG gibt es doch DS, eben für nen gewissen Preis aber es exisitert. Alternativ nen kleinen Rootserver in FRA mieten mit fester IPv4 und den gesamten IPv4 Traffic darüber tunneln.
 

rv112

Beiträge
4.949
Punkte Reaktionen
357
Deutsche Glasfaser ist leider nur Punktuell verfügbar, somit auch raus.
Allein schon wegen DS-Lite fallen die komplett raus.
Die bauen zwar hier in der Ecke auch überall aus, aber die würde ich niemals nehmen :traurig:

Also bei uns ist gerade Nachfragebündlung, und wenn es gut läuft bin ich Telekom und Unitymedia bald los.
1000/500 statt lächerlichen 80/30 (Telekom) oder 400/40 (Unitymedia), dass man da dann auch DS Lite in Kauf nimmt, ist wohl selbstverständlich.
Abgesehen von der Stabilität und Latenz (wenn das Routing gut ist) würde ich DS immer DS-Lite vorziehen. Da könnte man mir auch 1G up/down für 10 Euro anbieten. DS-Lite kommt einfach nicht in Frage für mich.
 

why_

Beiträge
1.337
Punkte Reaktionen
316
Deutsche Glasfaser ist leider nur Punktuell verfügbar, somit auch raus.
Allein schon wegen DS-Lite fallen die komplett raus.
Die bauen zwar hier in der Ecke auch überall aus, aber die würde ich niemals nehmen :traurig:

Also bei uns ist gerade Nachfragebündlung, und wenn es gut läuft bin ich Telekom und Unitymedia bald los.
1000/500 statt lächerlichen 80/30 (Telekom) oder 400/40 (Unitymedia), dass man da dann auch DS Lite in Kauf nimmt, ist wohl selbstverständlich.
Abgesehen von der Stabilität und Latenz (wenn das Routing gut ist) würde ich DS immer DS-Lite vorziehen. Da könnte man mir auch 1G up/down für 10 Euro anbieten. DS-Lite kommt einfach nicht in Frage für mich.

Ein DS-Lite Anschluß über FTTH realisiert ist von Stabilität und Latenz her dennoch um Meilen besser sein als DOCSIS mit DS.
 

rv112

Beiträge
4.949
Punkte Reaktionen
357
Genau das habe ich ja auch geschrieben ;) Ich nehme dann lieber 2-3ms mehr und mal 1-2 Wochen im Jahr Störung in Kauf als mit DS-Lite basteln zu müssen um von überall auf meinen Anschluss zu kommen sowie alle Dienste sauber nutzen zu können. Was bringt mir die bessere Latenz wenn ich unnötig routen muss um v4 only zeitkritische Dienste nutzen zu können.
 

Hexxer

Beiträge
194
Punkte Reaktionen
9
DS Light und ich könnte meinen Job aufgeben da ich keine Bereitschaft gehen könnte. Nix da. Grundsätzlich reichen mir die 200Mbit ja, mehr ist zwar immer gut aber eben nicht notwendig. 2 4k Stream und Co laufen problemlos.
 
Thema:

400Mbit "Kabelmodem kriegen Sie wieder"? Wirklich?

Oben