• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Multimediadose zugespachtelt

Diskutiere Multimediadose zugespachtelt im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Hallo Forum! Folgendes Problem: Meine beste Freundin zieht gerade in das Haus neben mir ein (gleicher Vermieter, Genossenschaft) und wir haben...

Online5000

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Hallo Forum!

Folgendes Problem:
Meine beste Freundin zieht gerade in das Haus neben mir ein (gleicher Vermieter, Genossenschaft) und wir haben vor 2 Wochen bereits einen Unitymedia-Tarif gebucht, damit dieser möglichst nach dem Umzug zur Verfügung steht (Verfügbarkeitstest war positiv).
Seit gestern können wir in die Wohnung und dort ist keine Multimediadose; die wurde (vermutlich) vom einen früheren Mieter einfach zugespachtelt!
Wir sind dann direkt zu den Nachbarn hin, alle haben eine Dose und nutzen, bis auf eine ältere Dame, auch TV und Internet darüber. Die Dame in der Wohnungen über uns berichtet, ihre Dose würde nicht funktionieren, drum hätte sie DVB-T und Internet bräuchte sie nicht.
Ich ahne da ja nichts Gutes. Wie seht ihr das?
Wir wollen nachher anfangen zu Tapezieren aber lohnt das? Da muss doch sicher die Wand neu aufgemacht werden. Im übrigen geht auch keine alternative. Mal abgesehen davon, dass DSL hier nur 16 Mbit/s liefert ist die Telefondose, ihr ahnt es, auch zugespachtelt worden.
Wie genau sollen wir da jetzt vorgehen?

Hat wer Tipps für uns?

Eure Monika
 

jcoder

Beiträge
377
Punkte Reaktionen
2
An den Vermieter wenden.

Der muss zumindest den Telefonanschluss (Telekom/(V)DSL-Anbieter) bereitstellen.
Und wenn Kabel-TV über dien Nebenkosten abgerechnet wird, natürlich auch eine Kabel-Anschlussdose.
 

Online5000

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ja das ist in den Nebenkosten bei uns allen drin. Es ist ein langes Haus mit 3 Eingängen und die Nebenkosten werden unter allen aufgeteilt. Drum war mir ja eh klar, dass der Verfügbarkeitstest positiv sein würde (bis 400 Mbit/s). Nur war mir nicht klar, dass da die Dosen dicht gemacht wurden. Ich finde das auch eine ziemliche Sauerei und meine Frau fragt sich auch, ob das rechtlich überhaupt erlaubt ist, so eine Dose einfach zuzuspachteln. Hat das keine Konsequenzen?
Wir können eigentlich nicht warten, bis eine Wand aufgestemmt worden ist. Meine Freundin muss zum 1. September aus ihrer jetzigen Wohnung raus sein. :-(
Wir stehen hier gerade in der zukünftigen Küche und diskutieren das weitere vorgehen. Das ist gerade RICHTIG .... bescheiden!
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.417
Punkte Reaktionen
386
Ort
Unitymedia NRW
Wir können eigentlich nicht warten, bis eine Wand aufgestemmt worden ist.
Pickel die Dosen doch einfach vorsichtig auf, sollte ja noch erkennbar sein, wo die mal saßen.
Hoffentlich hat der Vormieter die Kabel nicht komplett abgeschnitten, sodaß man sie wieder aus der zugespachtelten Dose herausfummeln kann.
 

Online5000

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Genau das machen wir gerade. Was ist, wenn die Kabel abgeschnitten wurden?
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.190
Punkte Reaktionen
422
Wenn der Mieter über euch kein Signal hat, klingt das nach einer Baumstruktur. Die Dosen liegen dann wahrcsheinlich an ziemlich exakt der gleichen Stelle.( Wenn die Wohnungen gleich aufgebaut sind)
Sollte das Kabel abgeschnitten sein, muss man dann schauen ob man ein neues reinbekommt.
Falls es sich um eine Baunstruktur handelt und die Kabel zwischen den Wohnungen in Leerrohren liegen, kann man das Kabel von der Wohnung drunter bis zu dir und ggf. von dir in die Wohnung drüber vielleicht sogar ganz leicht austauschen.
 

hajodele

Beiträge
5.388
Punkte Reaktionen
48
Ort
Kabelbw-Land
Vermutlich hat der Vormieter das mit dem mitnehmen der Hardware zu wörtlcih genommen. :D
Man wird auch kaum irgendwelche Wände aufstemmen müssen. Meist sind die Wohnungen ziemlich identisch geschnitten, so dass man relativ leicht erahnen kann, wo die Dose übertapaziert wurde.
Ich würde das jedenfalls als Mangel dem Vermieter anzeigen bevor sämtliche Möbel an der Wand stehen.
Ob das dann der Vermieter zahlt oder durch UM übernommen wird, kann dir egal sein.

Übrigens hat die Verfügbarkeitsprüfung nichts damit zu tun, wie es in deiner Wohnung konkret aussieht.
Du kannst ja nur "Musterstadt, Hauptstr. 11" abfragen. Wie es in der Wohnung 4.OG rechts, Südseite aussieht, weisst du danach nicht.
Allerdings kann man bei einem so großen Objekt davon ausgehen, dass alle Wohnungen in einem Rutsch modernisiert wurden.
 

Online5000

Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
So, wir lassen da die Finger davon und werden das Wohnzimmer, dort ist die verputzt Dose, erst kurz vor dem Umzug renovieren.
WARUM? Derjenige, der das getan hat war echt ein A***! Unter dem Putz sind noch ganz viele kleine (0,5 - 1 cm Durchmesser) Kieselsteine drin. Warum macht man so etwas? Wir kommen da gerade gar nicht durch.
Das soll ein Profi machen.
Da wir die Telefondose nicht brauchen, werden wir die übertapezierten. Die befindet sich in der Wohnküche in einer Ecke aber der Raum muss Dienstag fertig sein, da dann die neue Küchenzeile eingebaut wird.
Alles wirklich doof!

Ich bedanke mich aber dennoch für eure Antworten. Wirklich lieb!
 

h00bi

Beiträge
834
Punkte Reaktionen
103
Da wir die Telefondose nicht brauchen, werden wir die übertapezierten.

Sag mal, merkst du eigentlich was du da schreibst?
Auf der einen Seite beschwerst du dich dass jemand die MM zugeballert hat, aber selbst willst du die Telefondose übertapezieren?

Was wenn dein Nachmieter DSL will?
Dann hat der die gleiche Schei*e wie du jetzt. Wenn die gelb und versifft ist, dann mach ne neue Blende drauf, aber lass den Mist die Dosen hinter der Tapete zu verstecken.
 
Andreas1969

Andreas1969

Beiträge
17.417
Punkte Reaktionen
386
Ort
Unitymedia NRW
Sag mal, merkst du eigentlich was du da schreibst?
Auf der einen Seite beschwerst du dich dass jemand die MM zugeballert hat, aber selbst willst du die Telefondose übertapezieren?
Naja, die hat ja auch sein Vormieter zugespachtelt.
Ich würde die aber auf jeden Fall auch frei legen.
Stell Dir vor, UM hat in Deinem Gebiet mal'n riesen Rückkanalstörer und kann monatelang nicht mehr liefern und die Telekom hat vielleicht zwischenzeitlich auf 250 MBit/s ausgebaut.
Da bist'e froh, wenn Du auf DSL ausweichen kannst :winken:
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.870
Punkte Reaktionen
80
Ort
Münster
Was ist, wenn die Kabel abgeschnitten wurden?
Dann muss man großzügiger um die Dose herum aufstemmen und die abgeschnittenen Enden mit ordentlichen Kompressionsverbindern verlängern.
Unsinn.
Wenn da Leerrohre sein sollten, versucht man ein neues Kabel einzuziehen. Und sollte dort kein Leerrohr sein, dann strebt man auch an, auf einem anderen Weg ein komplett neues Kabel in die Wohnung zu bekommen. Aber man stemmt garantiert nicht einfach auf Verdacht die Wand auf, weil da ja "die Kabel noch sein könnten" und frickelt sich da dran. Zumal es ja auch nur einfach geschirmte Kabel sein könnten.
 
desmaddin

desmaddin

Beiträge
263
Punkte Reaktionen
33
Ort
Frankfurt am Main
Warum ist’s hier gleich so drastisch?
Es werden Kabelgebühren in der Nebenkostenabrechnung berechnet, also hat der Vermieter dafür zu Sorgen, dass das Kabel da liegt. Es ist sein Job, dass die Wohnung so ist, wie beschrieben.
Wenn berechnete Sachen nicht da sind und nicht kurzfristig beschafft werden können kann man sich nach Fristsetzung auf Kosten des Verantwortlichen (Vermieter) übergangsweise Ersatz beschaffen (z.B. per LTE)

Und fürs Kabel ziehen, wenn ohnehin wahrscheinlich Leerrohre da sind, muss man die Wand nicht aufstemmen. Da könnt ihr ruhig tapezieren.
 

Hemapri

Beiträge
1.501
Punkte Reaktionen
81
Und fürs Kabel ziehen, wenn ohnehin wahrscheinlich Leerrohre da sind, muss man die Wand nicht aufstemmen. Da könnt ihr ruhig tapezieren.

Aber nur, wenn die Schalterdose, inklusive der Rohrenden freigelegt ist und diese auch durchgägig sind.

MfG
 

Meco

Beiträge
51
Punkte Reaktionen
5
Ort
Unitymedia NRW
Bei uns waren die Kabel für die Multimediadose von den Elektrikern der Renovierung (Wohnungsgesellschaft) einfach abgetrennt worden. Unitymedia hat uns ein Techniker geschickt der vom Keller über den Kamin ein neues Kabel und eine neue MMD gezogen hat.
 
Thema:

Multimediadose zugespachtelt

Multimediadose zugespachtelt - Ähnliche Themen

Multimediadose von Nachbarn angezapft: Hallo zusammen, bereits letztes Jahr hatte ich etwas Ärger bzgl. der Internetverbindung meines Nachbarn. Seitdem hatte er einige Versuche...
Oben