• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können ĂŒber die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-WĂŒrttemberg können ĂŒber die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Unitymedia Anschluss ĂŒber 2etagen( doppelte Anschlussdose)

Diskutiere Anschluss ĂŒber 2etagen( doppelte Anschlussdose) im Internet und Telefon ĂŒber das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Guten Abend, Ich hab nun echt lange die such Funktion hier genutzt aber nichts wirklich passendes / Hilfreiches gefunden. Ich brauche mal eure...

LattenLady

BeitrÀge
3
Punkte Reaktionen
0
Guten Abend,
Ich hab nun echt lange die such Funktion hier genutzt aber nichts wirklich passendes / Hilfreiches gefunden.
Ich brauche mal eure Hilfe 😹
Meine Wohnung liegt in der ersten Etage , dort habe ich eine normale 3 Loch Dose und die connect Box von unity Media installiert , und die Horizon Box fĂŒr die tv Programme.
An der Dose ist noch einmal ein kabelstrang der aus der Wand kommt wo ein Splitter (?) dran ist . Dort sind auch Ansich meine Sachen angeschlossen. Über meiner Wohnung direkt drĂŒber liegend, ist das Mansarden Zimmer meines Sohnes , der auch eine 3 Loch Dose oben hat, das Problem ist , das wlan signal ist nicht stark genug zum zocken đŸ€·đŸœâ€â™€ïž
Bei Vodafone am Telefon erklĂ€rte mir der Techniker das eine 2te connect Box nicht laufen wĂŒrde oben beim Junior im Raum abgeschlossen , der wiederum nervt mich aber weil er nicht richtig zocken kann🙄 ein Kreislauf ich sag es euch.
was wĂ€re nun die beste Lösung? Durch bohren kommt nicht in frage das vor weg âœŒđŸœ
Gibt es da irgend ne Möglichkeit das der Junge da oben in Ruhe mit stabiler Leitung spielen kann? FĂŒr das tv Programm hab ich selber einfach einen Kabel Receiver geholt der HD unterstĂŒtzt und nicht all zu teuer war, aber hier bin ich völlig ĂŒberfragt.đŸ€”

mein Gedanke ne 2te connect Box zu besorgen scheint auch nicht die Lösung zu sein đŸ€·đŸœâ€â™€ïž
zu hĂŒlf
: bevor der mich hier noch in den Wahnsinn treibt â›”ïžđŸ˜
 

Tuxtom007

BeitrÀge
613
Punkte Reaktionen
24
Hast du im Antennenrohr in der Wand zu dem Zimmer deines Sohnes noch Platz fĂŒr ein weiteres Kabel ?
Dann wĂŒrde ich einfach ein LAN-Kabel hochlegen zu ihm und bei dir das ĂŒber einen Switch anschliessen.

Das hab ich bei mir in der Wohnung genauso gemacht, die WLan Versorgung ĂŒber 2 Etage war nicht so prall und im Antennenrohr liegt nun noch ein dĂŒnnes LAN-Kabel zum TV runter ins Wohnzimmer, da die Fritzbox usw. oben im Arbeitszimmer stehen.

ZWei Modems / Connectboxen / FritzBoxen ĂŒber einen Anschluss funktioniert nicht, das kannst du vergessen.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

BeitrÀge
1.414
Punkte Reaktionen
243
Ort
BaWÜ
2te Connectbox = neuer/zusÀtzlicher Vertrag. Es kann nur ein EndgerÀt/Router provisioniert werden.

Setz doch die Connectbox nach oben, sofern das WLAN Signal fĂŒr "nicht zocken"-Anwendungen im ersten Stock ausreichend ist.
Ansonsten gibt es halt die ĂŒblichen Möglichkeiten -> WLAN Repeatern, DLAN oder eben (was nicht gewĂŒnscht ist, ich aber bevorzuge) -> Kabelverbindung nach oben.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

BeitrÀge
5.280
Punkte Reaktionen
460
Ort
Ruhrgebiet
Wenn das Antennenkabel in die obere Etage nicht gebraucht wird, könnte man es auch aus dem Verteiler entfernen, und es fĂŒr eine CoaxLan ZufĂŒhrung verwenden. Die bieten zumeist deutlich mehr Bandbreite, als dLAN.
 

LattenLady

BeitrÀge
3
Punkte Reaktionen
0
Erstmal danke fĂŒr die Antworten.
Ich brauch leider die connect Box hier unten wegen See Home Office Verbindung 🙄

on da noch ein Kabel durch den Kanal passen wĂŒrd, ganz ehrlich ich weiss es nicht, mich nervt ja schon dieses komische Ding was hier noch bei mir aus der Wand raus hĂ€ngt son komischer Kasten , man hat mir erklĂ€rt das wĂ€re ein Splitter đŸ€·đŸœâ€â™€ïž
Wlan repeater mĂŒsste dann wohl mit hoher mbp Auslastung sein oder wie das heißt richtig?
 

Joerg123

BeitrÀge
1.932
Punkte Reaktionen
187
Ort
NRW
Warum sollte denn ein zweiter Vertrag nicht gehen ? (dazu wÀre der TS ja bereit, wie ich das so lese)
2 Modems unter einem Vertrag OK, das mag sich nicht einrichten lassen, aber komplett neuer Vertrag... wie alt ist der Sohn, oder steht ne Frau zur VerfĂŒgung um einen weiteren Vertrag abzuschliessen ? also nur, falls es mit der selben IdentitĂ€t tatsĂ€chlich nicht möglich sein sollte.
Ich hab nen Bekannten, der wollte, so wie ich damals auch, ca 2013-2014 rum auf Business wechseln, weil der 50MBit/s Anschluss auch dauerhaft gleich teuer war, aber 2MBit/s mehr Upload geboten hat (oder waren es gar 3 ?). Naja bei mir ging das so am Telefon bzw. nach nem Reboot der Fritzbox war der Vertrag nach ~10 Minuten umgestellt. Beim Bekannten weiss ich nicht, was die da verkaspert haben, fing halt an mit "er bekommt ne neue Fritzbox per Post", obwohl wir beide schon ne 6390er hatten und endete dann mit neuem/zusĂ€tzlichen Business-Vertrag. Er hat das dann widerrufen und ist beim Privattarif geblieben, denn der wĂ€re erst Monate spĂ€ter kĂŒndbar gewesen (Laufzeit halt). Aber von daher: 2 Modems in einer Wohnung (beim Bekannten Eigenheim/Reihenhaus), sollte doch kein Problem sein, warum auch ?
 

robbe

Moderator
BeitrÀge
3.199
Punkte Reaktionen
427
GrundsĂ€tzlich bin ich ja immer fĂŒr die Verlegung eines Kabels und ich werd nie verstehen, warum sich die Leute immer so dagegen streuben. Das ist DIE Lösung, kostet sogut wie nichts und ist in den allermeisten FĂ€llen, grade wenn die RĂ€ume direkt aneinander liegen, problemlos möglich.
Da du aber von Wohnungen sprichst, vermute ich fast, dass es hier um ein Mehrfamilienhaus gehen könnte, da ist es tatsÀchlich nachvollziehbar, dass man keine Kabel zwischen zwei Wohnungen ziehen will.
Alles andere außer Kabel, sind letztlich nur Pfuschlösungen, deswegen wĂŒrd ich mich Jörg anschliesen und einfach einen zweiten Vertrag empfehlen. Vorrausgesetzt natĂŒrlich, dass das finanziell passt und am besten noch jemand da wohnt, (@Jörg, Lattenlady ist vermulich eine Frau) auf den man den zweiten Vertrag laufen lassen kann.
 

vsnap

BeitrÀge
253
Punkte Reaktionen
4
Ein zweiter Vertrag ist kompletter Unsinn. Ich bin bei Robbe, schauen ob man ein Kabel gezogen bekommt ist mit Abstand die beste Lösung (Elektriker im Freundeskreis?). Außerdem braucht es mal noch wesentlich mehr Details:
- Wie schnell ist der Anschluss, was kommt an der connect Box an?
- Was sagt das WLAN des Sohnes, wie gut kommt das Signal an? ist eventuell nur ein ĂŒberladener 2,4Ghz Kanal schuld?
- Eventuell doch die connect box zum Sohn - fĂŒr Homeoffice könnte das Netz trotzdem reichen
- Wie sind die baulichen Gegebenheiten? Altes / neues Haus? Fußbodenheizung?
- Was kommt bei einem Speedtest am Handy im Zimmer des Sohnes raus. Liegt es vielleicht am PC?
 

LattenLady

BeitrÀge
3
Punkte Reaktionen
0
Also , das ganze ist eine Mietwohnung und jede Wohnung hat quasi oben ein Mansarden Zimmer wo ein Ă€lteres Kind , in meinem Fall 16,5 j wohnen kann. Oben kommt nicht viel ab laut Junior um die 4-7 mb? Ich kann das Home Office nicht ĂŒber wlan laufen lassen . Sein Zimmer liegt zwar ĂŒber der Wohnung aber nicht gleichbleibend mit dem Abschluss hier unten . Bei mir in Wohnzimmer ist die Anschlussdose neben der Balkon TĂŒr links ab der Wand gelegen , beim Junior oben rechts von der Wand, ich weiß nicht in wie weit sein Zimmer ĂŒber das Wohnzimmer oder Zimmer seiner kleinen Schwester liegt đŸ€·đŸœâ€â™€ïž
durch die Decke bohren und bei ihm aus dem Fußboden kommen find ich nun auch nicht So super wobei ich da auch nicht sicher bin in wie weit das erlaubt ist von der Hausverwaltung.
2ter Vertrag ja kostspielig wĂŒrde ich sagen da ich fĂŒr hier unten schon alles in allem gut 69 Euro Latze und nur fĂŒr ne stabile lan Verbindung nicht noch mal soviel zahlen möchte . đŸ€·đŸœâ€â™€ïž
 
MartinP_Do

MartinP_Do

BeitrÀge
5.280
Punkte Reaktionen
460
Ort
Ruhrgebiet
Wenn das Verlegen eines neuen Kabels ausscheidet (Mietwohnung!), gibt es einige weitere Möglichkeiten.

1) Vorhandenes Antennenkabel vom Verteiler in der Hauptwohnung in das Mansardenzimmer nutzen.

Falls im Mansardenzimmer kein Kabel-TV notwendig ist, könnte man ggfs das Antennenkabel unten am Verteiler ausfindig machen und abschrauben (vorausgesetzt es versorgt nicht andere Mansardenzimmer mit - dann könnte das Abschrauben Ärger bereiten). Danach kann man dann mit zwei Coax LAN Adaptern (Kostenpunkt ca 100 € pro Paar) eine Ethernet-Verbindungsstrecke zum Mansardenzimmer aufbauen. Dort braucht man dann noch einen WLAN Access-Point.

2) Power LAN. Auch das wĂ€re ggfs eine Option, wenn eine Sicherung im Sicherungskasten der Hauptwohnung das Mansardenzimmer absichert. Das Power LAN Modem in der Hauptwohnung sollte dann in eine Steckdose gesteckt werden, die auch ĂŒber diese Sicherung abgesichert wird.
 
boba

boba

BeitrÀge
1.715
Punkte Reaktionen
581
Ort
Unitymedia Hessen
Es kann das WLAN verbessern, wenn man verschiedene Positionen des Access Points (hier: die Connect Box) ausprobiert. Andere Seite vom Zimmer, oder wenn das obere Zimmer direkt ĂŒber dem Wohnzimmer liegt, vielleicht mal die Connect Box oben auf einem Schrank probieren. Möglichst frei und wenig eingebaut. Also nicht hinter einem Schrank oder hinter einer Klappe oder TĂŒr, sondern möglichst sichtbar und frei stehend. Wenn natĂŒrlich eine dicke solide Betondecke zwischen den Zimmern ist, dann wird das Signal schon deutlich gedĂ€mpft, da wird man nicht umhin kommen die beiden Stockwerke mit einem LAN Kabel zu verbinden.

Powerlan wĂ€re durchaus auch eine Überlegung. Da kommt es auf die Stromversorgung an, ob da das Signal bis oben durchkommt.
 

Joerg123

BeitrÀge
1.932
Punkte Reaktionen
187
Ort
NRW
NatĂŒrlich ist eine zweite Connectbox/2ter Vertrag die teuerste Variante - das war ja jetzt nicht meine Idee, sondern kam vom TS selber :) aber fĂŒr 50/5 MBit/s fallen da eben 30€ monatlich an. Nicht besonders schnell, aber dĂŒrfte reichen.
Das mit dem Koax-Kabel nutzen ist in einer Mietwohnung zumindest nachzufragen und ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht so simpel ist. Auf KabelTV könnte der Sohn sicherlich am ehesten verzichten, dass kann man kostenlos, oder relativ gĂŒnstig ĂŒbers Internet realisieren. Die Kids die ich so kenne in dem Alter legen keinen echten Wert mehr auf lineares TV.
Das "durch die Decke bohren" wĂŒrde ich dann ja am Zimmerrand beim Sohn machen = irgendwo unter der Decke der Schwester rauskommen und von dort einen dĂŒnnen Kabelkanal... gibt hĂ€sslicheres - aber natĂŒrlich auch mit dem Vermieter zu klĂ€ren und bei Fussbodenheizung in der Mansarde deutlich abzuraten.
Ich wĂŒrde auch erstmal zu DLan/Powerlan ĂŒbers Stromnetz raten. Das Zimmer scheint ja zur Wohnung zu gehören = dĂŒrfte stromtechnisch darĂŒber angeschlossen sein. FĂŒr ein halbwegs gutes Ergebnis darauf achten, dass in der Wohnung die gleiche Phase genutzt wird, wie in der Mansarde (also gleicher stromfĂŒhrender Leiter). Mit Dlan habe ich gute, wie auch schlechte Erfahrungen gemacht. Bei Amazon mit 14tĂ€gigem Umtauschrecht kann man sich das ein paar Tage angucken, oder zurĂŒck geben. Ist schon kein Fehler da was schnelles zu kaufen, die verkauften Geschwindigkeiten werden eh nicht erreicht.
WLan vom Zimmer der Schwester durch die Decke ? die Connectbox ist ja wahrscheinlich vom Standort relativ gebunden, aber man kann ja einen zusĂ€tzlichen Accesspoint bei der Schwester aufstellen, im idealfall per Kabel an der Connectbox angeschlossen. Und beim Sohn dann direkt auf das WLan zugreifen, oder so gut es geht ĂŒber dem Accesspoint einen weiteren Accesspoint beim Sohn aufstellen. Eine Wohnungsdecke sollte eigentlich kein echtes Problem sein, wenn man alles dafĂŒr optimiert. Wenn man extra Accespoints anschaffen muss: sollte auf jedenfall 5GHz WLan beinhalten (gerade bei Mehrfamilienhaus/wahrscheinlich anderen Nutzern) und auch hier ist es kein Fehler was von Natur as schnelles zu nehmen, wird dann je nach Signalverlust schon langsam genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tuxtom007

BeitrÀge
613
Punkte Reaktionen
24
.....
durch die Decke bohren und bei ihm aus dem Fußboden kommen find ich nun auch nicht So super wobei ich da auch nicht sicher bin in wie weit das erlaubt ist von der Hausverwaltung.
Vergiss es direkt - ohne Erlaubmniss des EigentĂŒmers kein Loch durch die Decke.
 

vsnap

BeitrÀge
253
Punkte Reaktionen
4
Ohne das jetzt in Echt gesehen zu haben, bin ich etwas ratlos. Ich wĂŒrde, wie Martin, Richtung Powerline gehen. Ist zunĂ€chst am einfachsten und gĂŒnstigsten. Sollte die Elektrik da aber nicht mitspielen (Zimmer auf unterschiedlichen Phasen) kommt ihr damit auch nicht wirklich besser hin. Das Problem ist definitiv lösbar, wenn man es sich in der RealitĂ€t angesehen hat. Per Forum wirst du glaub keine großen Erfolge erzielen. Was mir einfĂ€llt: Wenn dein Sohn 16,5 ist - kennt er eventuell einen Azubi im Elektrohandwerk?
 

h00bi

BeitrÀge
834
Punkte Reaktionen
104
die klassischen Optionen:

1) LAN Kabel sauber und sachgerecht verlegen, bezhalt ggf. sogar der Vermieter als Moderniserung.
2) DĂŒnnes/flaches LAN Kabel irgendwie hochlegen.
3) PowerLAN, bitte mit G.hn Standard nehmen, nicht die alten HomepluggerÀte und eine durchgeschleifte Steckdose: https://geizhals.de/devolo-magic-2-lan-starter-kit-8260-8413-8265-a1875040.html?hloc=at&hloc=de
4) Das WLAN Netz mit ordentlichen Mesh Repeatern so lange verdichten, bis oben guter Empdang möglich ist. Jeder Repeater braucht narĂŒelich strom und was ordentliches ist nicht gĂŒnstig.
5) Coax auf LAN Adapter nach oben verwenden. 100Mbit LAN reicht zum zocken locker.
 

Wolfram

BeitrÀge
280
Punkte Reaktionen
17
Ort
Groß-Gerau
Macht doch aus dem kleinen Problemchen keine Wissenschaft draus.
Ein Dlan Wlan Set kaufen wie das hier TP-Link Wlan Powerline Adapter , nimmt erstens keine Steckdose am Router weg, zweitens kommt oben im Dachgeschoss mit Sicherheit genug Leistung an und wenn das drittens dem SprĂ¶ĂŸling nicht passt, dann hat er halt Pech gehabt. So einfach ist das :cool:
 
Thema:

Anschluss ĂŒber 2etagen( doppelte Anschlussdose)

Anschluss ĂŒber 2etagen( doppelte Anschlussdose) - Ähnliche Themen

Unitymedia Anschluss Hilfe/Tipp Sky+Horizon: Hey Leute, schönen Guten Tag erstmal, vielleicht kann mir jemand einen Tipp oder so etwas in der Art geben. Folgende Ausgangslage: Ich bin...
Oben