Unitymedia Liberty Global ließ Unitymedia finanziell ausbluten

Diskutiere Liberty Global ließ Unitymedia finanziell ausbluten im Allgemein Forum im Bereich Rund um Internet; Siehe diesen golem-Artikel mit seltener Einsicht im letzten Absatz: Was man, oder zumindest ich, schon bei der ersten Info über den Verkauf an...
boba

boba

Beiträge
1.697
Punkte Reaktionen
576
Ort
Unitymedia Hessen
Siehe diesen golem-Artikel mit seltener Einsicht im letzten Absatz:

Unitymedia-Mutterkonzern kehrt nach Deutschland zurück

[...] Unitymedia musste an Liberty Global Zinsen für Darlehen über acht Jahre in Höhe von 634 Millionen Euro zahlen. Zusätzlich wurden Unitymedia von Liberty Global Management- und Lizenzgebühren für Technologien in Höhe von 865 Millionen Euro abgezogen. Durch hohe Schulden, Zinsen und Gebührenzahlungen machte Unitymedia in sechs von acht Jahren einen Vorsteuerverlust. [...]
https://www.golem.de/news/liberty-g...hrt-nach-deutschland-zurueck-2109-159843.html

Was man, oder zumindest ich, schon bei der ersten Info über den Verkauf an Vodafone angemerkt hatte: Liberty Global hat sich bezüglich Unitymedia genau wie die "Heuschrecken" (Private-Equity) verhalten. Mit Krediten gekauft, die Schulden werden dem gekauften Unternehmen aufgebürdet, dann muss das gekaufte Unternehmen teuer Dienstleistungen beim Mutterkonzern einkaufen, und am Schluss wird das ausgeblutete Unternehmen steuerfrei zu einem horrenden Preis verkauft. Gemolken, ausgeblutet, verkauft.

Was mich an der Sache nachdenklich macht, das ist dass den Beobachtungen nach trotz allem das Netz von Vodafone (also ex-KD) etwas schlechter zu laufen scheint als das von Unitymedia. Und auch schlechter als das von der Telekom. Ebenso was die Zuverlässigkeit der Mobilnetze angeht.
Was läuft da seit Jahren bei (Kern-)Vodafone ab?
 

floh667

Beiträge
1.402
Punkte Reaktionen
292
Absurd, dass sowas überhaupt möglich ist. Kann man nur hoffen, dass die ganzen kleinen Glasfaserunternehmen, die durch ausländische Investoren geboostet werden, nicht ein ähnliches Schicksal erleiden. Was das angeht können wir eigentlich echt froh sein, dass sich Vodafone Unitymedia angenommen hat.
Beim Service ist's zwar derzeit eine Katastrophe, aber technisch gesehen läuft's ziemlich gut, angesehen von dem teils verbuggten tafdm Modus.

Das Netz von Vodafone KD ist um einiges größer. Vielleicht schlägt sich das etwas auf den Zustand nieder.
Wobei es mich immer ich wundert, wieso Vodafone in jenem Netz die hohen Frequenzen auf qam-64 betreibt, wo sie doch sehen dass qam-256 einwandfrei laufen kann. Also irgendwas muss an dem Netz wohl technisch anders sein.
 

why_

Beiträge
1.376
Punkte Reaktionen
332
Was man, oder zumindest ich, schon bei der ersten Info über den Verkauf an Vodafone angemerkt hatte: Liberty Global hat sich bezüglich Unitymedia genau wie die "Heuschrecken" (Private-Equity) verhalten. Mit Krediten gekauft, die Schulden werden dem gekauften Unternehmen aufgebürdet, dann muss das gekaufte Unternehmen teuer Dienstleistungen beim Mutterkonzern einkaufen, und am Schluss wird das ausgeblutete Unternehmen steuerfrei zu einem horrenden Preis verkauft. Gemolken, ausgeblutet, verkauft.

Ich bin mir ziemlich sicher das das genauso bei Golem schon vor 6 Jahren kam. Aber das ist jetzt auch nicht wirklich eine Überraschung da LGI quasi schon seit je her so operiert, das war auch beim Kauf von Unitymedia bereits klar das das so laufen wird.
 

Tuxtom007

Beiträge
613
Punkte Reaktionen
24
Was läuft da seit Jahren bei (Kern-)Vodafone ab?
Zumidest im Mobilfunkbereich: sparen, sparen sparen, damit die Margen gross werden und viel Geld an die Mutter abgetreten werden kann. Deutschland ist noch eines der umsatzstärksten Länder.
 

Edding

Beiträge
1.527
Punkte Reaktionen
155
Anbieter
Unitymedia
LibertyGlobal hat nun das Polnische Netz auch verkauft an Free Frankreich
 
Thema:

Liberty Global ließ Unitymedia finanziell ausbluten

Liberty Global ließ Unitymedia finanziell ausbluten - Ähnliche Themen

Unitymedia Vodafone stellt 730.000 Anschlüsse auf 1 GBit/s um & Aussicht auf noch höhere Geschwindigkeiten ab 2021: Vodafone stellt 730.000 Anschlüsse auf 1 GBit/s um Nach dem Abschluss des Ausbaus im Vodafone-Netz wird jetzt der Rest im früheren...
Unitymedia Wohl doch keine Übernahme durch Vodafone: Aus der jüngsten Mega-Fusion im deutschen Infrastruktur-Markt wird nun wohl doch erst mal nichts. Die Übernahme von Unitymedia durch Vodafone wird...
Unitymedia Vodafone und Liberty Global ( Unitymedia) beenden Gespr....: Vodafone und Liberty Global beenden Gespräche .... Quelle: ( laut Focus finanzen ) usw.bzw...
Unitymedia Gerüchteküche: UM/Liberty Global will KabelBW übernehmen: Die Börsenzeitung hat bereits am 26. November 2010 berichtet, dass EQT- die bisherige Muttergesellschaft von KabelBW - den Kabelnetzbetreiber...
Unitymedia Zeitung: Kabel BW vor Verkauf an Liberty Global: Sollte das so eintreffen bin ich mal gespannt wie es sich mit Sky und der Grundverschlüsselung verhält... Würde UnityMedia ohne probleme Zutrauen...
Oben