• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Schlechter Download in gesamter Hausgemeinschaft ....

Diskutiere Schlechter Download in gesamter Hausgemeinschaft .... im Störungen im Kabelnetz Forum im Bereich Rund um Internet; Ich habe seit dem 9.1. ernsthafte Probleme mit meinem Download. Seit Anfang Dezember beobachte ich in den Abendstunden sehr schwache Downloads...

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Ich habe seit dem 9.1. ernsthafte Probleme mit meinem Download. Seit Anfang Dezember beobachte ich in den Abendstunden sehr schwache Downloads. Mein Vertrag ist ein 1000/50. Ich habe schon zwei neue Fritz!Boxen 6591 bekommen. Heute war der Techniker noch einmal da, hat alles durchgemessen, und gesagt, alles wäre in Ordnung. Ich bekomme jetzt noch eine neue FB zugeschickt. Der Frequenzbereich 5860 (DVB-T2) scheint wohl defekt zu sein .....

Meine Speedtestergebnis:
Download: 44Mbit von 1000Mbit
Upload: 35Mbit von 50Mbit
Ping: 23ms

Die Nachbarn unter mir:
Download: 43Mbit von 1000Mbit
Upload: 24Mbit
Ping: 47ms

Die Nachbarn neben mir, sagen mir das gleiche ....

Unsere Hausgemeinschaft ist aus Bochum Wattenscheid ......

Kann jemand helfen?

Schöne Grüße
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Nein, er kam zum gleichen Ergebnis, sagte aber, dass die Leitung in Ordnung wäre ..... erzählte etwas das auf einem Kanal eine Einstrahlung (DVB-t2) wäre ....

Habe mich in der Hausgemeinschaft umgehört, alle Anschlüsse haben ähnliche Geschwindigkeiten ...
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
311
Ok, das kam in Post #1 nicht so raus. Dachte, seine Messung sei i.O.

Bei einer Einstrahlung kannst Du mMn außer Warten nix machen bis Vodafone den Grund dafür gefunden hat. Bekannter hat auch zum 2. Mal ne Einstrahlung in seinem Segment und mehr als 1 Ticket öffnen und warten, kann er nicht tun. Letztes Mal dauerte es glaub 3 Wochen bis der Störer gefunden wurde. Gut, dass er SVDSL Backupleitung hat.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Wenn es nur in den Abendstunden so ist, spricht das eher für ein überlastetes Segment. Messe 'mal in "verkehrsarmen" Zeiten, z. B. am frühen Morgen.
Wenn dann alles in Ordnung ist, wird nur ein"Segmentsplit" Besserung bringen ...
Dabei wird das Kabelsegment, auf dem sich die Teilnehmer die Bandbreite von ca 2,5 GBit/s Down und 250 MBit/s Up teilen müssen aufgeteilt ...

EDIT: 586MHz ist gestört? Das wäre E35

Senderstandorte wären Langenberg, Dortmund Florianturm und Essen Holsterhausen
https://www.ukwtv.de/cms/deutschland-tv/nordrhein-westfalen-tv.html

Was zeigt denn die Fritzbox für den Kanal 586 MHz an? viele nicht korrigierbare Fehler? Wie sieht denn das Kanalbild bei Dir aus?
Hier mein Bild für diesen Kanal unter Internet/Kabel-Informationen/Kanäle
Wenn es Einstreuungen gäbe, müssten in der letzten Spalte nicht korrigierbare Fehler aufgetreten sein. Auch könnten in der Spalte "MSE" niedrigere Werte auftauchen, z.B. wäre -39,0 wie bei mir ein guter Wert, geht es eher in Richtung -30,0 wäre das schlecht.

1642666129641.png
Und so sieht es bezüglich .../Übersicht aus


1642666415666.png
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

Moderator
Beiträge
3.190
Punkte Reaktionen
422
sagte aber, dass die Leitung in Ordnung wäre ..... erzählte etwas das auf einem Kanal eine Einstrahlung (DVB-t2) wäre ....
Diese Ausage würde mich schon wieder an der Kompetenz des Technikers zweifeln lassen. Wenn es eine Einstrahlung gibt, dann ist die Leitung ja offensichtlich nicht in Ordnung. Auch das sinnlose mehrfache Austauschen der Fritzbox spricht Bände.
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
In der Hausgemeinschaft sind 6 von 9 Parteien anscheinend bei UM/Vodafone. Liest hier jemand mit der das eskalieren kann? Ich habe allen gesagt, sie sollen ein Ticket eröffnen und die Störung melden ….

Für den Kanal 11 - 586MHz wird ein MSE von -39dB angezeigt ….

Der schlechteste Kanal hat einen MSE-Wert von -35dB.

Die meisten korrigierbaren Fehler tauchen im Kanal 10 - 578MHz auf. Der hat einen MSE von -39dB.

Kanal 7 mit 554MHz und Kanal 8 mit 562MHz zeigen auch viele korrigierbare Fehler 736079383 (7) & 72546695 (8). Kanal 7 MSE von -39dB und Kanal 8 ein MSE von -40.9dB.

Schöne Grüße aus Wattenscheid
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Wenn es nur in den Abendstunden so ist, spricht das eher für ein überlastetes Segment. Messe 'mal in "verkehrsarmen" Zeiten, z. B. am frühen Morgen.
Wenn dann alles in Ordnung ist, wird nur ein"Segmentsplit" Besserung bringen ...
Dabei wird das Kabelsegment, auf dem sich die Teilnehmer die Bandbreite von ca 2,5 GBit/s Down und 250 MBit/s Up teilen müssen aufgeteilt ...

EDIT: 586MHz ist gestört? Das wäre E35

Senderstandorte wären Langenberg, Dortmund Florianturm und Essen Holsterhausen
https://www.ukwtv.de/cms/deutschland-tv/nordrhein-westfalen-tv.html

Was zeigt denn die Fritzbox für den Kanal 586 MHz an? viele nicht korrigierbare Fehler? Wie sieht denn das Kanalbild bei Dir aus?
Hier mein Bild für diesen Kanal unter Internet/Kabel-Informationen/Kanäle
Wenn es Einstreuungen gäbe, müssten in der letzten Spalte nicht korrigierbare Fehler aufgetreten sein. Auch könnten in der Spalte "MSE" niedrigere Werte auftauchen, z.B. wäre -39,0 wie bei mir ein guter Wert, geht es eher in Richtung -30,0 wäre das schlecht.

Anhang anzeigen 9327
Und so sieht es bezüglich .../Übersicht aus


Anhang anzeigen 9328
Kanal 3 - 522MHz - MSE -35.8dB - 11855 nicht korrigierbare Fehler
Kanal 7 - 554MHz - MSE -38.6dB - 3347579 nicht korrigierbare Fehler ….

Das Verbindungsbild sieht bei mir genau so aus. 31 Kanäle in Empfangsrichtung mit 1095,7Mbit/s, Senderichtung
wie im Bild …

ich habe im Vodafone Speedtest beobachtet, dass seit dem 9.1.2022 dieses Problem besteht. Davor hatte ich halt die Uhrzeiten bedingten Schwankungen. Morgens gute Performance mit >800Mbit und Abends schlechte Werte.

Seit dem 9.1. komme ich im Download nicht über 50-60Mbit hinaus. Und zwar egal wann ich die Messung mache …
 
Zuletzt bearbeitet:

niclas

Beiträge
355
Punkte Reaktionen
57
Häufig ist die Hausverkabelung marode. Dies beguenstigt Einstrahlungen. Über eine Sanierung sollte nachgedacht werden.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Das Haus ist 20 Jahre alt … und wie gesagt, es tritt erst seit dem 9.1.2022 auf …..

Die immer gleichen Schwankungen im Tagesverlauf deuten wirklich eher auf eine Segment-Überlastung hin, als auf Einstreuungen oder andere Probleme in der Signal-Zuführung.

Hier im Forum gibt es einen Thread, wo Methoden geschildert werden, wie man die Auslastung des eigenen Segments mit einem Linux-System und einem USB-DVB-C-Stick messen kann ... Ist aber viel Bastelei - eher etwas für Nerds wie mich ....
Als "Linux-System" reicht ein Raspberry Pi ...

https://www.unitymediaforum.de/threads/37095/

Ich selber mache das auch, trotzdem die Messmethode nur die SC-QAM-Kanäle der älteren DOCSIS 3.0 Norm abdeckt ...

Eine gemessene Woche sieht dann so aus:

CableLoadMonitor_7d_AVERAGE.png
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Der Techniker selber zog die Segmentüberlastung als mögliche Ursache in Betracht. Das bekam ich mit, als er mit seinem Support telefonierte ….
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Okay, wenn "egal, wann ich die Messung mache" stimmt, würde ich ggfs. zusätzlich noch schauen, wie die Netzwerkeinstellungen des PC stehen, auf dem die Messungen durchgeführt werden - vielleicht ist da im Eifer des Gefechts irgendwie auf 100 MBit/s umgeschaltet worden ...
Ich habe einen PC, der das gelegentlich selbsttätig macht, wenn ich die Fritzbox ausschalte ...

Ansonsten wäre es ggfs. auch Sinnvoll, sich bei Thinkbroadband anzumelden ...Das Konto kostet nix, und man kann seinen Internet-Router von außen anpingen lassen, und bekommt dann eine schöne Ping-Statistik auf deren Webseite angezeigt.
So ein Bild deutet auf ein überlastetes Segment hin
1642693460024.png

Mein Segment ist fast nie überlastet, und sieht so aus (heute ist mir das auch eigentlich ein wenig zu "zackelig":

1642693593918.png

https://www.thinkbroadband.com/broa...hare/318058a114924a44e56a79e86f8631c94545a6f6

Wenn man sich da registriert hat, kann man seine IPv6 Adresse, und wenn vorhanden auch seine öffentliche IPv4 Adresse dort eintragen, und die Messung läuft ab dann, so lange, bis Vodafone Deinem Anschluss andere Adressen zuweist ...

1642694200274.png
 
Zuletzt bearbeitet:

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Nein, nein … meine interne Netzwergeschwindigkei ist 1Gb … passt schon. Der Vodafone Speedtest sagt, auf meiner Seite sei alles in Ordnung …

Den Pingtest werde ich ausprobieren…
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Guten Morgen in die Runde!

Ich habe mir heute noch einmal die Störungen bei meinen Kanälen angesehen. Auffällig ist, dass die Kanäle 1 - 10 eine hohe Anzahl an nicht korrigierbaren Fehlern hat ...



Den Pingtest habe ich auch gestartet ...
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Wie viele Kanäle hast Du insgesamt?

Gibt es DOCSIS 3.1 in Senderichtung / Empfangsrichtung?

Die MSE-Werte sind eigentlich in den Kanälen unterhalb 586 MHz verblüffend gut. Daher sind die nicht korrigierbaren Fehler einigermaßen irritierend.

Liegt aktuell auch das Bandbreitenproblem vor?
Wenn nicht
-> Beobachten, ob aktuell nicht korrigierbare Fehler hinzukommen.
Wenn nicht
-> Sobald die Bandbreitenprobleme wieder auftreten auf die MSE-Werte und die nicht korrigierbaren Fehler achten ...
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Ja, das Problem ist immer noch da ..... hier mal eine Gesamtübersicht aus meiner FB:













 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
und hier die Speedtest-Historie bis zum 21.12.2021







Vor Weihnachten habe ich zum ersten Mal die Störung gemeldet .... seit dem 9.1.2022 absolute Grütze ....
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Für Ingress würde ich das eigentlich nicht halten, was da passiert. Signifikant nicht korrigierbare Fehler sind nicht hinzugekommen.

Leider werden beim DOCSIS 3.1 OFDM-Kanal die beiden relevantesten Qualitäts Werte nicht angezeigt...
Die Pegelanzeige ist ein Mittelwert dessen, was über das gesamte 110 MHz breite Band, was für diesen Kanal genutzt wird anliegt.
Ich könnte mir vorstellen, dass da eine recht starke Schräglage mit Pegelabfall nach 861 MHz vorliegen könnte, die dort zu Störungen führen könnte ...

Die Verbindung "steht" erst seit 40 Stunden - hast Du die Fritzbox da neu gestartet, oder ist das selbsstätig passiert?
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
Für Ingress würde ich das eigentlich nicht halten, was da passiert. Signifikant nicht korrigierbare Fehler sind nicht hinzugekommen.

Leider werden beim DOCSIS 3.1 OFDM-Kanal die beiden relevantesten Qualitäts Werte nicht angezeigt...
Die Pegelanzeige ist ein Mittelwert dessen, was über das gesamte 110 MHz breite Band, was für diesen Kanal genutzt wird anliegt.
Ich könnte mir vorstellen, dass da eine recht starke Schräglage mit Pegelabfall nach 861 MHz vorliegen könnte, die dort zu Störungen führen könnte ...

Die Verbindung "steht" erst seit 40 Stunden - hast Du die Fritzbox da neu gestartet, oder ist das selbsstätig passiert?

Der Techniker hat ja am Mittwoch eine neue Box installiert. Ich habe sicherlich am Donnerstag neu gestartet und meine Konfiguration geladen.

Die aktuelle Box soll übrigens auch defekt sein und ich bekomme eine neue zugeschickt ....:rolleyes:
 

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
So, neue FritzBox ist heute gekommen ....angeschlossen, gleiches Problem ....









Da werde ich wohl mal die Hotline bemühen müssen:mad:
 

floh667

Beiträge
1.396
Punkte Reaktionen
291
Ja, das Problem ist immer noch da ..... hier mal eine Gesamtübersicht aus meiner FB:













Da fehlt der Upstream Kanal auf 30,8mhz. Wird zwar nicht für das download Problem zuständig sein, zeigt aber, dass da ganz sicher etwas nicht stimmt in dem Segment. Dass der Techniker nichtmal das sieht, spricht auch Bände.
Dazu CMTS Hersteller "unbekannt". Könnte also ein harmonics sein, und diese Netze sind ja eh bekannt dafür, mal gut, oder mal grottig zu laufen.
Geh mal bitte auf https://speedtest.unitymedia.de/ajax/speedtest-init/ und poste das was kommt. Aber mach vorher ClientIP und speedtestID unkenntlich


*edit* okay mit der neuen fritzbox sind wieder alle 5 upstreams vorhanden


blöde Frage: Hast du evtl mal einen anderen pc/laptop mit dem du es testen kannst? Um mal auszuschließen dass sich seit dem 9.1 nicht evtl etwas bei dir an der heimhardware geändert hat
 
Zuletzt bearbeitet:

NRWler04

Beiträge
109
Punkte Reaktionen
0
{"clientIp":"109.xxx.xxx.xxx","speedtestId":"abcdefghijkalmny","upstreamSpeed":54784,"downstreamSpeed":1095680,"upstreamBooked":50,"downstreamBooked":1000,"isCustomer":true,"footprint":"UM","isp":"Vodafone GmbH","ipCountry":"DE","vendor":"AVM","modemType":{"code":"6591","name":"AVM FRITZ!Box 6591","text":"AVM"},"plannedImprovement":null,"swapScenario":null,"swapLink":null,"cmtsVendor":"Harmonic","secondStepPossible":false,"vpnDetected":false,"vpnDetectedBy":"customer","isO2Customer":false}

Egal wie ich den Speedtest mache, das Ergebnis ist das gleiche .... meine Nachbarn unter mir, haben das gleiche Problem. 1000er Vertrag und 50 im Download .....
 
Thema:

Schlechter Download in gesamter Hausgemeinschaft ....

Oben