Umstellung auf eigene Hardware kostenpflichtig?

Diskutiere Umstellung auf eigene Hardware kostenpflichtig? im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon; Hallo zusammen, kurze Frage: Ist die Umstellung auf eine eigene Fritzbox (und ggf. wieder zurück auf die Vodafone Station kostenpflichtig)? Ich...

Georgia57

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

kurze Frage: Ist die Umstellung auf eine eigene Fritzbox (und ggf. wieder zurück auf die Vodafone Station kostenpflichtig)? Ich meine das mal gehört zu haben, aber konnte jetzt keine Hinweise mehr dazu finden.
Würde nämlich gerne mit einer alten Fritzbox 6591 vom Kumpel ausprobieren, ob das Internet besser ist oder nicht (und die Fritzbox ihm dann ggf. abkaufen).
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.384
Punkte Reaktionen
236
Ort
BaWÜ
Nein, ist kostenfrei. Auf die Umstellung zurück auf Provider-Hardware können ggf. Versandkosten in Rechnung gestellt werden.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
Da Vodafone die Leihhardware auch beim Einsatz eines eigenen Routers nicht zurückfordert (das geschieht erst wenn man kündigt), fallen keine Kosten an.
 

tokon

Beiträge
1.048
Punkte Reaktionen
133
Da Vodafone die Leihhardware auch beim Einsatz eines eigenen Routers nicht zurückfordert (das geschieht erst wenn man kündigt), fallen keine Kosten an.
Ist dieser Part im ex-UM Gebiet bereits an die Handhabung von Vodafone angepasst?
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.384
Punkte Reaktionen
236
Ort
BaWÜ
Meines Wissens nach kommt aktuell immer noch der Brief bzgl. Rücksendeaufforderung. Zumindest in BaWü.
 

Joerg123

Beiträge
1.888
Punkte Reaktionen
178
Ort
NRW
also ich hab am 4.02. diesen Jahres gewechselt und da wollte man die 6490 (ganz edles Stück, noch in UM-weiss) zurück. Gibt aber auch ein Rücksendeticket für DHL = kost nix.

Obwohl ich schon einen Vodafone RedBusiness Vertrag hatte von 2019 musste ich der Umstellung auf eigene Hardware erst zustimmen über einen Link in einer Email, die man auch nach ein paar Minuten hat - nur leider tats der Link nicht = wieder anrufen und da es leider ausschlieslich und nur via Klicken des Links geht eine neue Email zugeschickt bekommen mit dem gleichen Ergebnis = Link tut nicht (ist gar keine URL hinterlegt) = nochmal anrufen... und dann gings auch via Telefon :)
Der ersten "Mail mit Link" war noch eine Vertragsänderung auf eigene Hardwaere zu 69€ Gebühr beigefügt, bei der 2ten Email war es kostenlos und auch für die letzten Endes telefonische Hardware"freischaltung" wurde nichts berechnet, Vertrag läuft im Grunde weiter zur bisherigen MVLZ (oder man nutzt die Chance, so wie ich und lässt sich auf einen anderen Tarif umstellen, dann fängt die MVLZ mit 24 Monaten erneut an, aber auch keine "Wechselgebühr").
Ist das einmal im System freigeschaltet (wie gesagt, bei mir dann doch über die Hotline) dauerts ca. 20-30 Minuten (bis zu 60 Minuten laut Hotline) in welchen man die eigene Hardware auch nicht mehr vom Netz trennen sollte. Mit einem automaitschen Reboot der eigenen Fritzbox ist dann der (in meinem Fall auch noch neue) Tarif aufgeschaltet. Solange die Box noch nicht aktiviert ist, bekommt man grundsätzlich auch eine Verbindung aufgebaut, auch mit allen verfügbaren Up- und Downstream-Kanälen, hat aber nur ca 1MBit/s laut Anzeige und Internet funktioniert nicht.


also ich hab am 4.02. diesen Jahres gewechselt und da wollte man die 6490 (ganz edles Stück, noch in UM-weiss) zurück. Gibt aber auch ein Rücksendeticket für DHL = kost nix.

Obwohl ich schon einen Vodafone RedBusiness Vertrag hatte von 2019 musste ich der Umstellung auf eigene Hardware erst zustimmen über einen Link in einer Email, die man auch nach ein paar Minuten hat - nur leider tats der Link nicht = wieder anrufen und da es leider ausschlieslich und nur via Klicken des Links geht eine neue Email zugeschickt bekommen mit dem gleichen Ergebnis = Link tut nicht (ist gar keine URL hinterlegt) = nochmal anrufen... und dann gings auch via Telefon :)
Der ersten "Mail mit Link" war noch eine Vertragsänderung auf eigene Hardwaere zu 69€ Gebühr beigefügt, bei der 2ten Email war es kostenlos und auch für die letzten Endes telefonische Hardware"freischaltung" wurde nichts berechnet, Vertrag läuft im Grunde weiter zur bisherigen MVLZ (oder man nutzt die Chance, so wie ich und lässt sich auf einen anderen Tarif umstellen, dann fängt die MVLZ mit 24 Monaten erneut an, aber auch keine "Wechselgebühr").
Ist das einmal im System freigeschaltet (wie gesagt, bei mir dann doch über die Hotline) dauerts ca. 20-30 Minuten (bis zu 60 Minuten laut Hotline) in welchen man die eigene Hardware auch nicht mehr vom Netz trennen sollte. Mit einem automaitschen Reboot der eigenen Fritzbox ist dann der (in meinem Fall auch noch neue) Tarif aufgeschaltet. Solange die Box noch nicht aktiviert ist, bekommt man grundsätzlich auch eine Verbindung aufgebaut, auch mit allen verfügbaren 3.0 und 3.1 Up- und Downstream-Kanälen, hat aber nur ca 1MBit/s laut Anzeige und Internet funktioniert nicht.

PS: zum Zurückschicken hast du 14 Tage Zeit = könntest du grundsätzlich testen.
Aber frag da lieber nochmal nach: meines Wissens wird einmal deaktivierte UM-Hardware bei Vodafone-WEST icht erneut freigeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Georgia57

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Danke euch für die Antworten. Ich bin tatsächlich im ehemaligen Unitymediagebiet. Ändert das was?
 

tokon

Beiträge
1.048
Punkte Reaktionen
133
Bedeutet halt, dass es bei erfolglosem Test ziemlich kompliziert werden kann.
FB bei Vodafone registrieren > Vodafone Box zurück schicken > testen > Box bei Vodafone wieder anfordern > hoffen dass bei jeder Umstellung alles reibungslos klappt
 

Joerg123

Beiträge
1.888
Punkte Reaktionen
178
Ort
NRW
im ehemaligen Kabel Deutschland Gebiet ist halt viel besser - du legst deine Vodafone Hardware bis Vertragsende in den Schrank (danach muss die natürlich auch zurück, gibts nicht geschenkt).
Und bei Problemen kann dir der Support einfach sagen "tauschen Sie die eigene Hardware gegen das VF-Gerät aus".
Oder wenn du Langeweile hast, kannst du auch selber 3mal am Tag über das Kundenportal zwischen den Geräten wählen, oder auch weiteren neuen, denn da macht das der Kunde selbst
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
Oh, dann hat Vodafone das doch noch nicht angeglichen. Ich hatte erst die Tage einen Artikel gelesen, in dem es so dargestellt wurde, wie ich es beschrieben hatte. Im Artikel wurde nicht mehr unterschieden, weshalb ich davon ausging, das Vodafone hier bereits tätig geworden wäre.
 

Georgia57

Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank. Für alle die es interessiert: Umstellung hat problemlos per Telefon geklappt. Man sagte, ich könnte 14 Tage testen dann müsste ich die Vodafone Station zurückschicken. Vorher könnte ich problemlos wieder zurückwechseln.
 

h00bi

Beiträge
834
Punkte Reaktionen
103
Vorher könnte ich problemlos wieder zurückwechseln.
nicht falsch verstehen. Du musst die Vodafone Station wieder von der Hotline aktivieren lassen.
Einfach wieder anstöpseln is nich...

Ob die Hotline die ausgebuchte Vodafone Station einfach so wieder scharf schalten kann weiß ich nicht. Ist sicher kein Standardprozess.
Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass alles was von einem Standardprozess abweicht bei UM/Vodafone West grundsätzlich schief geht.
 

chris_86

Beiträge
240
Punkte Reaktionen
35
So lange die Box im System eingepflegt ist, kann sie prinzipiell auch wieder aktiviert werden.
Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Hotline-Mitarbeiter je nach Callcenter mit verschiedenen Systemen arbeiten, und daher manche mehr und manche weniger Möglichkeiten haben. Und vermutlich hängt es auch vom Willen des Hotliners ab.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.384
Punkte Reaktionen
236
Ort
BaWÜ
Das einfachste ist weiterhin nicht bei der Technik, sondern bei der Vertrags-/Rechnungsabteilung sich verbinden zu lassen. Da ist das meist eine Sache von 5 Minuten und diese wussten bei mir bislang immer sofort was zu tun ist.
 
Thema:

Umstellung auf eigene Hardware kostenpflichtig?

Umstellung auf eigene Hardware kostenpflichtig? - Ähnliche Themen

[Business] Betrieb einer eigenen PBX und eigener Router hinter Fritzbox / Modem (ehem. UM, jetzt VF in BaWü): Hallo zusammen. wir sind sind seit einigen Jahren Business-Kabelkunde und waren früher bei Unitiymedia in Baden Württemberg, nun also bei...
TOP Support, auch mit eigener Hardware: Nach 10 Jahren problemlos Leih-Fritzbox, fingen Freitag nach nun 3 Wochen 6690 die Probleme an: keine/schlechte Erreichbarkeit und Timeouts mit...
Fritz!box 6490 cable noch sinnvoll?: Hallo, ich habe hier noch eine Fritzbox 6490 cable stehen, die ich vor längerer Zeit mal bei ebay gekauft habe. Ich wollte damals die connect-Box...
Fritzbox 6591 Business Problem mit der Telefonie: Hallo,ich habe seit heute ein seltsames Telefonie Problem mit meiner Fritzbox 6591 an meinem Business-Anschluss. -Person ruft bei mir an. Ich...
Fritzbox 6591 eigene Rufnummer wird bei VF/Unity nicht registriert: Hallo an das Forum, ich habe ein Problem mit meiner neuen Fritzbox 6591 Kabel, FW 7.22, am Kabelanschluss von VF Unitymedia NRW. Nachdem meine...
Oben