• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

"Super WLAN Software"

Diskutiere "Super WLAN Software" im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Und für so ein Schlangenöl müssen Bäume für das Papier sterben, und Postboten ihre Schuhe ablaufen ;-) "SuperWLAN Software" "SuperConnect-App"...
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.254
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ruhrgebiet
Und für so ein Schlangenöl müssen Bäume für das Papier sterben, und Postboten ihre Schuhe ablaufen ;-)

"SuperWLAN Software"

"SuperConnect-App"

"SuperWLAN-Verstärker"

220902-IMG_20220902_200518MP~2.jpg






Wenn dem Werbebrief zumindest eine Tüte "SuperWLAN Gummibärchen" beigelegen hätten ;-)

https://www.vodafone.de/hilfe/verstaerker/superwlan-setup.html
Immerhin kann man die Kiste dank zweier (leider nur Gigabit) LAN-Ports auch als Access Point betreiben ...


Damit das SuperWLAN-Mesh-System bei Dir richtig funktioniert, nutz am besten nur SuperWLAN-Verstärker.


Entferne alle Repeater, Powerline-Adapter und Access Points von anderen Herstellern aus Deinem Heimnetz. Die unterschiedlichen WLAN-Netze könnten sich sonst gegenseitig stören.


Du kannst die anderen WLAN-Geräte nicht entfernen? Dann gib ihnen einen anderen WLAN-Namen als den fürs SuperWLAN-Mesh-System.

GAANZ bestimmt
Wenn ich das richtig gelesen habe, funktioniert das Ding eh nur problemlos mit der Vodafone Station (KAbel) und der Easy Box (DSL).
Meine Fritzbox werde ich dafür nicht aufgeben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.254
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ruhrgebiet
Mein WLAN ist auch ohne den Kram gut genug 😎... Und ein 4x4 Wifi 6 WLAN mit simplen Gigabit Ethernet Ports zu kombinieren halte ich für keine Super Idee ...

Auch wären mir 9 Watt Leistungsaufnahme für ein wenig mehr WLAN Bandbreite zu viel.

Daneben finde ich es blöd, dass mir von Vodafone Werbung auf Papier zugeschickt wird für ein Produkt, was gar nicht gut zum Router passt, den Vodafone mir selber geliehen hat.

Sollte auch eine Warnung sein - ohne Vodafone Station funktionieren die ganzen Super Features nicht...
 

Jung-Fernmelder

Beiträge
176
Punkte Reaktionen
27
Ort
Baden
Dieser sogenannte WLAN-Verstärker kostet für 24 Monate 71,76 €. Für wenige Euro mehr kann man ein vergleichbares Produkt des Herstellers AVM erwerben (FRITZ!Repeater 1200 AX), auf welches der Hersteller eine fünfjährige Garantie gibt. Es gibt also wirtschaftlichere Alternativen zu diesem Produkt, die nicht an die Firma Vodafone beziehungsweise deren Geräte gebunden sind. Die Software ist bestimmt eher als Maßnahme zur Kundenbindung sowie als Bestandteil einer Upsell-Strategie gedacht.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.254
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ruhrgebiet
Dieser sogenannte WLAN-Verstärker kostet für 24 Monate 71,76 €. Für wenige Euro mehr kann man ein vergleichbares Produkt des Herstellers AVM erwerben (FRITZ!Repeater 1200 AX), auf welches der Hersteller eine fünfjährige Garantie gibt. Es gibt also wirtschaftlichere Alternativen zu diesem Produkt, die nicht an die Firma Vodafone beziehungsweise deren Geräte gebunden sind. Die Software ist bestimmt eher als Maßnahme zur Kundenbindung sowie als Bestandteil einer Upsell-Strategie gedacht.
Naja, der Vodafone Repeater hat WIFI 6 auf 5 GHz mit 4x4 MIMO. Da muss man mit dem neuesten Repeater von AVM vergleichen - https://avm.de/produkte/fritzwlan/fritzrepeater-6000/ der kostet zwar ca 250 € Listenpreis, wird aber auch gelegentlich für knapp 180 € angeboten ... und hat einen 2,5 GBit/s LAN Anschluss ....
 

Joerg123

Beiträge
1.921
Punkte Reaktionen
184
Ort
NRW
etwas aggressiv vermarktetet, dieses Supa-Wlan, aber auch nicht ausschliesslich Humbug.
Ich weiss nicht, wie weit die unterstütze Station und Easybox WLan-Kanaloptimierung hardwareseitig unterstützt, letzteres tut zumindest die Fritzbox (und da kann sich der WLan-Kanal tatsächlich mal von selbst ändern), ich denke, dass die Software die Kanaloptimierung (mehr ist es ja nicht) viel öfters ausführt als die Routinen des Routers (schon alleine aufgrund der Erwartungshaltung der Kunden, welche auf die Software starren).
3 Euro Miete für den Repeater... ob man so ein Gerät haben will muss jeder selbst entscheiden. Klar ist man irgendwann beim Kaufpreis eines vergleichbaren Produkts die VF Miet-Fritzboxen sind auch nach ca. 3 Jahren "abbezahlt" + ich hab noch ein Gerät, was ich (wahrscheinlich) zu einem 3stelligen Betrag weiterverkaufen könnte. Vor allem, wo sich VF bei Miet-Fritzboxen parallel die kostenlose Vdafone-Station für die Kunden spart, empfinde ich den Preis als deutlich aggressiver angesetzt (ein Vergleichsprodukt, die 7590ax gibt es bei Routermiete.de ab 4 Euro/24 Monate - und die sparen sich dabei kein anderes, kostenloses Leihgerät für den Kunden).
Überaschen tut mich der Routertausch, speziell für Kabel zu 99€ + Porto. Da zahlen Bestandskunden, welche noch ein älteres Gerät in Nutzung haben und nicht die auch seitens VF gewünschte DOCSIS3.1 Station, welche Neukunden umsonst erhalten, eine ordentliche Summe. Ich bin immer davon ausgegangen, dass ein Miet-Routertausch (auch Fritzboxen) pauschal 40€ + Porto kostet. Das empfinde ich als deutlich grössere Frechheit im Vergleich zur optionalen Repeater-Miete (kostenlose Software + Station/Easybox alleine tun es ja auch schon).
 

Joerg123

Beiträge
1.921
Punkte Reaktionen
184
Ort
NRW
dem würde ich mal aus Erfahrung widersprechen. Seit 99 habe ich Router im Einsatz, angefangen natürlich mit DSL und keines meiner Geräte ist einem natürlichen Tode zum Opfer gefallen = da kann ich besser auf mein Ableben warten, dann ist die Vertragsabwicklung auch kostenlos.
Meine 6360 hat 8 Jahre gehalten und wurde gegen eine UM-6490 getauscht weil ich 'dachte' sie wäre kaputt *g* die Hotline hat da auch nichts anderes wie den kostenlosen Austausch versucht, welche ich nach knapp 4 Jahren zurückgegeben habe wegen Nutzung eigener Hardware. Von meinen alten DSL-Fritzboxen ist sogar noch eine ü15 Jahre alte 7140 klaglos in Betrieb an einem 16MBit/s DSL-Anschluss = reicht auch völlig aus.

Wenn ich nach Vodafone + Routertausch suche, dann finde ich aktuell das VF-Angebot für 40€ inklusive Porto - beim Tausch auf eine monatlich kostenpflichtige Miet-Fritzbox = 30€ davon "Servicepauschale" = naja, hinnehmbar, nix ist heutzutage umsonst. Aber 110€ für den Tausch gegen ein Gerät, dessen Nutzung auch im Interesse von Vodafone liegt (DOCSIS3.1-Hardware) und welches ich bei Hardwareschaden eh erhalten würde, finde ich schon eine extreme Nummer und Abzockerei.
 

Jung-Fernmelder

Beiträge
176
Punkte Reaktionen
27
Ort
Baden
keines meiner Geräte ist einem natürlichen Tode zum Opfer gefallen
Beim Verfasser dieses Beitrages kam es bereits zum Austausch wegen Defekts. Es lag ein Problem vor, wegen dessen er sich fernmündlich an den Internet-Service-Provider wandte. Dieser übersandte ihm eine andere Telekommunikationsendeinrichtung; danach war das Problem behoben. In anderen Themen dieses Diskussionsforums wird auch von dieser Vorgehensweise berichtet (wobei nicht in jedem Fall das Problem behoben wird). Aber gut, manche nutzen weiterhin ein Cisco-Modem.

Aber 110€ für den Tausch gegen ein Gerät, dessen Nutzung auch im Interesse von Vodafone liegt (DOCSIS3.1-Hardware) und welches ich bei Hardwareschaden eh erhalten würde, finde ich schon eine extreme Nummer und Abzockerei.
Dies ist ein hoher Preis; der Verfasser dieses Beitrages würde ihn nicht bezahlen wollen. Aber das Gute ist doch, dass man ohne Aufpreis eine für die gebuchten Produkte ausreichende Telekommunikationsendeinrichtung erhalten kann - nutze man doch einfach diese, wenn man diese Gebühr nicht bezahlen möchte. Eine "Abzockerei" liegt nicht vor, denn man muss dieses Angebot nicht nutzen.
 

Joerg123

Beiträge
1.921
Punkte Reaktionen
184
Ort
NRW
wenn du in meine Signatur blickst wirst du sehen, dass ich das ganze eh nur als neutraler Unbeteiligter kommentiere (Gott sei Dank, so eine Station käme mir auch nicht ins Haus :))

Abzocke liegt auch vor, wenn ein Monopol ausgenutzt wird. Das ich niemanden Zwingen kann ist schon klar, aber wenn der Kunde mangels Alternativen keinen anderen Anbieter wählen kann für schnelles Internet. Natürlich darf so ein Tausch auch was kosten, die angegebenen 40€ halte ich auch (noch so gerade) für akzeptabel, aber hier wird Kasse gemacht und unverhältnismäßig zugelangt, bei dem Preis kauft der Kunde die neue Station (zumindest fast, den grössten Teil davon). Ich möchte nicht wissen, wie billig so ein Teil im Einkauf ist und gilt natürlich nicht nur für die Station als solches. Wenn man die Mietkosten bei Routermiet.de sieht, kann man sich halbwegs vorstellen, wie billig die Teile, zwar DSL-Boxen, aber auch dort immer das Flaggschiff von AVM, sein müssen, um sich mit 4€/Monat inklusive Service zu amortisieren (der Aufwand bei VF "deinem Provider" der deine Daten eh schon hat und monatliche Rechnungen schreibt, bzw. abbucht, um ein vielfaches geringer Mehraufwand und Kosten).
Aber die Monopol-Situation ändert sich ja langsam. Ich werde bis Ende des Jahres Telekom GF im Haus liegen haben (erstmal als kostenloser Hausanschluss ohne jegliche Verpflichtungen) und dann wohl im Frühjahr 24 zu einem GF-Anbieter wechseln, wenn mein bestehender Vertrag bei VF ausläuft. Denn VF macht hier auch nicht wirklich was, seit ü6 Monaten haben wir im Segment einen Rückkanalstörer (so der Techniker, den ich i Februar zu Besuch hatte) und es passiert nichts (OK, der Totalausfall wurde beseitigt). Aber wir dümpeln seitdem mit Uploadkanälen von idR 16QAM bzw. 64 bei DOCSIS3.1 rum, seltens mal bs zu 3x64QAM und sogar ab und an mal 1024 auf dem 3.1er Kanal, was meinen Upload aber auch "nur" auf ca. 50% der gebuchten Leistung reduziert (nicht der zugesicherten Leistung, schon klar). Aber man muss feststellen, dass VF den Kampf zumindest hier wo recht grossflächig GF ausgebaut wird schon aufgegeben hat und das vorhandene Netz nur noch abgeschrieben wird. Sinkende Kudenzahlen werden den Tot dabei noch künstlich etwas hinauszögern, solange man die verbleibenden Nutzer noch halbwegs zufriedenstellen kann.
 
boba

boba

Beiträge
1.715
Punkte Reaktionen
581
Ort
Unitymedia Hessen
Ihr seid doch nur neidisch wegen des guten Marketings. Das spricht direkt den Bedarf der Leute an, die sowieso eher wenig Ahnung von der Technik haben. Seid ehrlich: wer hat noch nie Probleme mit seinem WLAN gehabt, außer er sitzt direkt in Sicht seines AP?
 
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.578
Punkte Reaktionen
47
Ihr seid doch nur neidisch wegen des guten Marketings. Das spricht direkt den Bedarf der Leute an, die sowieso eher wenig Ahnung von der Technik haben. Seid ehrlich: wer hat noch nie Probleme mit seinem WLAN gehabt, außer er sitzt direkt in Sicht seines AP?
Arbeitest bei VF und hast die Flyer erstellt? ^^
 
Thema:

"Super WLAN Software"

"Super WLAN Software" - Ähnliche Themen

Unitymedia Fritzbox 6590 Labor 75254: Für die 6590 gibt es jetzt auch eine Labor FW. In der Info Datei steht: Mir sind 2 dinge aufegefallen: 1. In der Kanal übersicht, zeigt mir...
Oben