• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte)

Diskutiere Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Hallo, ich habe eine Möglichkeit in einem älteren Haus ein Arbeitszimmer anzumieten, allerdings weiß ich nicht, ob die Internetanbindung...
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #1

R2D2_123

Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Anbieter
Vodafone
Hallo,

ich habe eine Möglichkeit in einem älteren Haus ein Arbeitszimmer anzumieten, allerdings weiß ich nicht, ob die Internetanbindung hinreichend ist. Ich habe einige Fotos und eine Übersicht erstellt. Ich brauche min. 100 MBit Download. Könnt ihr andhand der Fotos irgendwie abschätzen, ob das mit der Hardware möglich ist?
Der Vermieter ist schon bei Vodafone (weiß aber nicht wie schnell seine Anbindung ist), allerdings sind seine Anschlüsse auch nur im 1 OG und 2 OG. Im 1 EG (wo ich wäre) gibts leider keinen Internetanschluss:


Übersicht.png
Hauptübergabepunkt - seitlich.jpg

Hauptübergabepunkt - von unten.jpg


Verteiler 1.jpg

Verteiler 2.jpg

Anschluss.jpg
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #2
Oeconomicus

Oeconomicus

Beiträge
224
Punkte Reaktionen
53
Dann möge der Vermieter einfach mal in seinen Vertragsunterlagen nachschauen, für welche Leistung er an Vodafone Geld bezahlt. Solche Auskünfte sind einfach unseriös.

Die auf dem Foto zu sehende Buchse ist m.W.n. keine Multimedia-Buchse und müsste für Kabel-Internet ausgetauscht werden. Ich weiß zudem nicht, wie das vertragstechnisch funktioniert und ob Du dort einfach einen zweiten, eigenen Vertrag mit Vodafone abschließen kannst. Bei Wohngemeinschaften hat ja meistens auch nur eine Person den Vertrag und gibt die Kosten dann anteilig intern weiter.
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #3
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.387
Punkte Reaktionen
482
Ort
Ruhrgebiet
Beim Trennglied in der Zuführung zum Verstärker fehlt eine Kunststoff Schutzabdeckung. Wenn man da an der falschen Stelle anfasst, kann man eine Überraschung erleben...
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #4

habichauch

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
3
Kannst du keine Abfrage bei Vodafone machen was dort technisch möglich ist? Die Hardware wird entsprechend von denen kostenfrei getauscht falls nötig( Denke Ich aber schon )
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #5

Jung-Fernmelder

Beiträge
176
Punkte Reaktionen
27
Ort
Baden
Sehr geehrte (-r) Nutzer (-in) R2D2_123,

geben Sie die Adresse dieses Objektes einfach in die Verfügbarkeitsabfrage, die auf der Webseite der Firma Vodafone zu finden ist, ein. Dadurch erfahren Sie, ob an dieser Adresse überhaupt auf Breitbandkabel basierende Produkte der Firma Vodafone angeboten werden und welche Übertragungsgeschwindigkeiten realisierbar sind. Sagt Ihnen ein Produkt zu, bestellen Sie es. Ob Sie es direkt auf dieser Webseite bestellen oder anderweitig, ob mit oder ohne Vergünstigungen, Aktionen, et cetera ist im Prinzip nur für die wirtschaftlichen Aspekte relevant.
Daraufhin wird die Firma Vodafone versuchen, dieses Produkt in Ihrer Wohnung zu realisieren. Da in Ihrer Wohnung offenbar keine Multimediadose vorhanden ist - die gezeigte Fernsehdose ist nämlich nicht zur Datenübertragung vom / ins Weltnetz geeignet -, wird ein Subunternehmen damit beauftragt und Sie werden nach Terminabsprache Besuch von einer / einem Fernmeldehandwerker (-in) erhalten. Sie / er wird aufgrund ihrer / seiner Fachkompetenz feststellen, ob das gebuchte Produkt in Ihrer Wohnung realisiert werden kann. Falls ja, wird sie / er, ohne dass Ihnen weitere Kosten entstehen, die Anlage so umrüsten, dass es funktionieren wird; die Bereitstellung der von Ihrem Vermieter genutzten Produkte wird dadurch nicht beeinflusst. Falls unüberwindbare technische Hürden vorhanden sein sollten, wird Ihr Vertrag mit der Firma Vodafone komplett rückabgewickelt, sodass außer Spesen nichts gewesen sein wird; auch in diesem Fall bleiben Sie nicht auf Kosten sitzen.
Die auf den Lichtbildern gezeigte Anlage scheint ursprünglich vermutlich in den 1980er- oder 1990er-Jahren ausschließlich für den Empfang von Kabelfernsehen errichtet und später für den Zugang zum Weltnetz modernisiert worden zu sein. Um einen weiteren Internetanschluss zu realisieren, könnte es ausreichend sein, die alte Fernsehdose gegen eine Multimediadose auszutauschen und eine Koaxialleitung umzuklemmen; es könnten aber auch ein paar Arbeitsschritte mehr nötig sein. Wahrscheinlich wird ein (-e) Fernmeldehandwerker (-in) dies recht zügig erledigen können. Dabei kann auch der fehlende Berührungsschutz für das doppelt galvanische Trennglied nachgerüstet werden.

Dann möge der Vermieter einfach mal in seinen Vertragsunterlagen nachschauen, für welche Leistung er an Vodafone Geld bezahlt.
Der Vermieter hat damit nichts zu tun; seine Zustimmung ist ebenfalls in aller Regel nicht erforderlich. Die / der Themenersteller (-in) möchte lediglich ein Produkt der Firma Vodafone buchen. Ob der Vermieter ebenfalls ein solches nutzt, ob er damit zufrieden ist, ob er möglicherweise betrügerisch handelt oder seine Zahlungsmoral zu wünschen übrig lässt und so weiter, spielt doch keine Rolle ... das Vertragsverhältnis würde ohnehin ausschließlich zwischen der / dem Themenersteller (-in) und der Firma Vodafone bestehen. Ob man sich mit dem Vermieter in solchen Belangen abspricht, ist im Prinzip reine Geschmackssache.

Ich weiß zudem nicht, wie das vertragstechnisch funktioniert und ob Du dort einfach einen zweiten, eigenen Vertrag mit Vodafone abschließen kannst. Bei Wohngemeinschaften hat ja meistens auch nur eine Person den Vertrag und gibt die Kosten dann anteilig intern weiter.
Das ist kein Problem - pro Haus sind beliebig viele Verträge möglich. In manchen Hochhäusern soll es dreistellige Anzahlen an Verträgen geben. In Häusern, die von mehreren Parteien genutzt werden, hat in der Regel jede Partei mindestens einen Vertrag. Manchmal gibt es auch in einer Wohnung mehrere Verträge, beispielsweise einen Privatkundenvertrag zur privaten Nutzung durch die gesamte Familie und einen Geschäftskundenvertrag zur Nutzung durch die Mutter, die in ihrem Arbeitszimmer als Beratende und Vertrauensärztin tätig ist.
Dem Verfasser dieses Beitrages sind auch wirklich umfassende Konstellationen bekannt, bei denen in einem Gebäude eine hohe Anzahl an Unternehmen ihre Firmenzentralen betreiben und fast jedes Unternehmen einen eigenen Vertrag mit einem Telekommunikationsanbieter hat. In welchem wirtschaftlichen, organisatorischen und hygienischem Zustand solche Unternehmen in der Regel anzutreffen sind, sei dahingestellt; der Zugang zum Weltnetz nebst Telefonanschluss sind jedoch nahezu ausnahmslos funktionsfähig.


Mit freundlichen Grüßen

Jung-Fernmelder
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #6

habichauch

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
3
Der Vermieter hat damit nichts zu tun; seine Zustimmung ist ebenfalls in aller Regel nicht erforderlich
So ganz stimmt das auch nicht. Normalerweise darf der Subunternehmer, falls er erforderlich ist (wovon Ich stark ausgehe) nicht mal n Loch in die Wand bohren falls er was umsetzten muß ( Ich weiß, ist bekloppt).
Hatte diesen fall bei einem Bekannten. Er musste erst die Erlaubnis des Eigentümers einholen, vorher hat der Sub nichts gemacht( Trotz vorhandener Anlage)
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #7

Jung-Fernmelder

Beiträge
176
Punkte Reaktionen
27
Ort
Baden
Dies kann auch mittels einer Multimediagestattung geregelt werden.
In diesem Fall, in dem der Hausanschlussverstärker nebst passiven Bauteilen und Erdung auf einer Montageplatte, die sich wahrscheinlich im Eigentum der Firma Vodafone befindet, installiert sind und eine Fernsehdose bereits vorhanden ist, stehen die Chancen gut, dass nicht gebohrt werden muss.
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #8
Bastler

Bastler

Beiträge
5.907
Punkte Reaktionen
88
Ort
Münster
Beim Trennglied in der Zuführung zum Verstärker fehlt eine Kunststoff Schutzabdeckung. Wenn man da an der falschen Stelle anfasst, kann man eine Überraschung erleben...
In Baden-Würtemberg fehlt die Abdeckung in jeder zweiten Anlage, das ist da normal ;-).
Die Fälle, wo aber wirklich gefährliche Spannung am ÜP anliegt, sind extremst selten. Ich habe das in 20 Jahren BK-"Karriere" (Muhahahaha) nur ein einziges mal erlebt, und selbst da war es keine "gefährliche" Spannung, nur "unangenehm".
Kannst du keine Abfrage bei Vodafone machen was dort technisch möglich ist? Die Hardware wird entsprechend von denen kostenfrei getauscht falls nötig( Denke Ich aber schon )
Woher soll Vodafone irgendwas technisches über die Verkablung innerhalb des Hauses wissen? Die Abfrage bei Vodafone gibt nur an, dass das Haus einen ÜP hat und ggf. ob es schon aktive Kunden im Objekt gibt. Nicht mehr und nicht weniger.

Zum Thema:
Man sieht es zwar nicht, aber die Kabel machen irgendwie den Eindruck, dass es sich noch um nur einfach geschirmte Kabel handelt.
Das könnte ein Techniker vor Ort feststellen, oder auch ein Foto der Antennendose mit geöffneter Abdeckung könnte schon helfen.
Wenn dem dann so sein sollte:
Neues Kabel vom Keller bis zum gewünschten Standort legen (Kabelwege muss man natürlich vor Ort abklären, aber da es um das Erdgeschoss geht kann man meistens einfach runterbohren in den Keller und 90% der Aufputzverlegung findet dann im Keller statt). Der Verstärker müsste dafür natürlich in den Keller versetzt werden, was sowieso sinnvoller ist als ihn so wie jetzt auf dem Dachboden zu installieren.
Das würde alles ein Techniker vor Ort vorher "sichten" müssen, an den Techniker kommt man nur, indem man einfach bestellt.

Es sind natürlich für Techniker unbeliebte Aufträge, bei denen man nicht sofort installieren kann, aber so ist das nun mal.
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #9

habichauch

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
3
Woher soll Vodafone irgendwas technisches über die Verkablung innerhalb des Hauses wissen? Die Abfrage bei Vodafone gibt nur an, dass das Haus einen ÜP hat und ggf. ob es schon aktive Kunden im Objekt gibt. Nicht mehr und nicht weniger.
Über die Verkabelung innen hab Ich ja auch nix gesagt. Die Wissen aber was an dem ÜP möglich ist. Was zu dem Zeitpunkt für eine Hardware dort Verbaut ist, ist egal.
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #10
Bastler

Bastler

Beiträge
5.907
Punkte Reaktionen
88
Ort
Münster
Das kann man machen, ja. Aber das ist ja gar nicht so entscheidend. Denn gefordert vom TE ist ja nur >100 MBit, und das ist bei VF-"West" überall der Fall.
 
  • Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) Beitrag #11

habichauch

Beiträge
94
Punkte Reaktionen
3
Dann wird die Anlage so umgebaut das die geforderte Leistung anliegt. Wie es dann an den einzelnen Antenndosen ist steht ja auf nem anderen Blatt.
In der 1 Etage (wo der TE ja wohl dann ist) ist ja ein Anschluß vorhanden. Diese Dose wird ja eh getauscht gegen eine neue.
 
Thema:

Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte)

Vernünftiges Internet möglich? (Hilfe bitte) - Ähnliche Themen

Unitymedia Aktuelle Hardware im Zusammenspiel Vodafone/Sky: Nach langer Zeit möchte ich hier mal wieder um Hilfe bitten. Mein Kabel Setup läuft z. Zt. weitgehend störungsfrei. Allerdings habe ich aus zwei...
Unitymedia Upload dauernd unter 5 MBit/s (Fritzbox 6591 Cable, Tarif 1000 MBit/s downstream mit 50 MBit/s upstream): Hi Leute, bin echt frustiert und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin aus Baden-Württemberg Raum Stuttgart, Kreis Esslingen und langjähriger...
Unitymedia Fritzbox Cable 6490 hinter Vodafone Station bei Vodafone Cable Max 1000: Hallo miteinander, ich habe meinen alten 2 fly 400 Vertrag von Unitymedia mit dem CableMax 1000er Vertrag von Vodafone ersetzt. Geile Sache und...
Unitymedia Störung im Vodafone-Netz oder Hausgemacht? Seit Änderung meines privaten IP-Adressbereichs nur noch 300 Mbit/s statt 500 Mbit/s: Hallo, folgendes Problem habe ich aktuell. Vorgeschichte: Mein Heimnetz lief bis Anfang des Monats noch im IP-Adressbereich 192.168.0.1 -...
Unitymedia Interne Netzwerverkablung nach UM Anschluß. Hilfe!!: Hallo Leute, brauche dringend Hilfe. Ich ziehe in ein Haus zur Miete und habe mir dort von UM einen Anschluß legen lassen (400mb/s). Tiefbau ist...
Oben