• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Neue Provisonierung

Diskutiere Neue Provisonierung im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Ist schon raus. Wird hoffentlich möglichst schnell gemerged. Wäre einfach mal schön, wenn Vodafone seine Konfigurationen für Kunden mit eigener...

Ayyydolf

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
10
Super, danke! Am besten noch einen PR bei OPNSense reinwerfen, dann ist das demnächst default dabei :)
Ist schon raus. Wird hoffentlich möglichst schnell gemerged. Wäre einfach mal schön, wenn Vodafone seine Konfigurationen für Kunden mit eigener Hardware in einem Support-Portal bereitstellt. Viel zu kompliziert im aktuellen Ablauf.
 

Edding

Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
154
Anbieter
Unitymedia
Unitymedia hatte immer im Downstream 12,64% und Upstream 4,96% überprovisioniert.
Allerdings hatte das beim 1000 nie gestimmt, das wurde wohl nun korrigiert.
Die Werte von Vodafone sind das leider nicht, die haben sogar mehr Downstream 15,00% Upstream 13,42%.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
311
Ich hab mal nen Patch für OPNSense zusammengebastelt.
Danke @Ayyydolf - Dein Patch läuft auch bei mir problemlos. Hatte gestern aufgrund eines OPNsense Updates nen Reboot des Routers gemacht und seither auch kein IPv6 mehr, wenngleich mir im OPNsense Dashboard noch IPv6 Adresse für [LAN] angezeigt wurde und auch die LAN Clients eine Adresse mit dem identischen Präfix hatten. Nur lief der Traffic nicht mehr. Einzig der IPv6 Traffic direkt von der OPNsense selbst lief noch, wobei ich da nicht sicher bin, ob der dann nicht auch beeinträchtigt sein hätte müssen!?

Da mein TC4400 ne Uptime von knapp 180 Tagen hat, wird dort auch nachwievor das alte Konfigfile angezeigt. Vielleicht müsste ich das auch mal durchstarten?
 

Ayyydolf

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
10
Einzig der IPv6 Traffic direkt von der OPNsense selbst lief noch

Ein ähnliches Verhalten habe ich auch letztes Jahr in NRW schonmal gesehen. Dabei war auch nur v6 Traffic von OPNSense aus möglich, da kein Prefix verteilt wurde. Die alten Adressen verschwanden nach kurzer Zeit von allen Geräten, waren vermutlich nur noch im Cache vorhanden. Damals habe ich den Grund nicht herausfinden können, würde aber nach der größeren Änderung diesen Monat auf ähnliche Ursachen tippen.

Wer OPNSense nutzt, kann unter `Interfaces->Settings` erweiterte IPv6 Logs aktivieren. Damit lässt sich häufig mehr dazu rausfinden.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
311
Hab nun testweise nochmal das TC4400 neugestartet (config filename nachwievor mit beschreibendem Namen) und auch das original OPNsense dhcp6c binary vorher installiert mit dem Ergebnis, dass diesmal IPv6 ganz normal läuft 👍

Was ich zum Geier aber nicht verstehe, warum ich immer ein neues Präfix erhalte. Welche Einstellung sollte man denn in Router Advertisements haben? Ich habe da "Unmanaged" derzeit und unter Interfaces - Settings einen "DHCP Unique Identifier" gesetzt. Ist das so der "richtige" Ansatz?
 

Maurice

Beiträge
170
Punkte Reaktionen
21
Ort
BW
@__QT__ Die Einstellungen unter Router Advertisements betreffen nur das LAN, das hat keinen Einfluss auf die WAN-seitige Prefix Delegation. Unter Interfaces / Settings muss "Prevent release" aktiviert sein.
 

Edding

Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
154
Anbieter
Unitymedia
Was mich mal interessieren würde, ob man nun mit einem unprovisionierten TC4400 oder anderem Kauf Docsis CPE auf die kabelmodemaktivieren.vodafone.de seite kommt oder dahin umgeleitet wird beim versuch eine Website aufzurufen.
 

why_

Beiträge
1.335
Punkte Reaktionen
316
Bekommst du denn bei dir schon die neuen Config Files?
Ich schätze mal das sich bei denen mit den alten config files noch nichts am Provisionierungssystem geändert hat. Da das auch nur einige und nicht alle betrifft scheinen die den generellen Aufbau auch Richtung Kabeldeutschland zu ändern, bei Unitymedia war es ja egal an welchem CMTS du gehangen hast, da das config managment nicht vom Edge kam, bei Kabeldeutschland wurde das ja am Edge gemacht weshalb das Modem keine config bekam wenn man in der Nachbarstadt damit war.
Ich persönlich finde das jetzt eher einen Rückschritt. Das man sein Modem einfach mitnehmen kann ist für LAN Partys echt praktisch. :D
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Habe auch eine "neue" Konfigurationsdatei. Den Hinweis fand ich in den Supportdaten https://fritz.box/support.lua durch Suche nach ".cm" etwa in Zeile 70000 der Textdatei ...
Bedeutet das, dass man bald auch über ein Provisionierungs-Portal seine privaten CPEs registrieren kann?
 

Edding

Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
154
Anbieter
Unitymedia
Habe auch eine "neue" Konfigurationsdatei. Den Hinweis fand ich in den Supportdaten https://fritz.box/support.lua durch Suche nach ".cm" etwa in Zeile 70000 der Textdatei ...
Bedeutet das, dass man bald auch über ein Provisionierungs-Portal seine privaten CPEs registrieren kann?
Das war jetzt einfach nur so ein Gedanken von mir @rv112 will das ja mal testen :)
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
Ich habe auch schon seit ca. 2 Wochen eine neue Config eingespielt bekommen. In der Nacht wollte IPv6 dann auch mal so gar nicht laufen. Erst im Laufe des Folgetages kam IPv6 wieder auf die Beine. Im Log gab es ständig Fehlermeldungen, dass der Server nicht erreichbar sei (ich gehe mal vom Radius Server aus). Inzwischen laufen IPv4 und IPv6 zwar wieder, die Fritzbox will mir aber ums Verrecken nicht mehr meine Adressen auf der Weboberfläche anzeigen. Um die zu sehen muss ich jetzt erst unter System -> Ereignisse -> Internetverbindung schauen. Zugeteilt wird mir übrigens ein /59 Prefix.

Im Vodafone Speedtest wird mir zudem auch nicht mehr meine vertragliche Geschwindigkeit angezeigt und die Seite aus #1, wo man seine Internetdaten abfragen konnte, funktioniert hier nicht mehr - es wird auf die Startseite des Vodafone Speedtests weitergeleitet.

Ist das bei euch auch so? Und können die User mit Provider Fritte bestätigen, ob ihre Fritte auch keine Adressen mehr anzeigt?
 

Edding

Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
154
Anbieter
Unitymedia
Ich habe auch schon seit ca. 2 Wochen eine neue Config eingespielt bekommen. In der Nacht wollte IPv6 dann auch mal so gar nicht laufen. Erst im Laufe des Folgetages kam IPv6 wieder auf die Beine. Im Log gab es ständig Fehlermeldungen, dass der Server nicht erreichbar sei (ich gehe mal vom Radius Server aus). Inzwischen laufen IPv4 und IPv6 zwar wieder, die Fritzbox will mir aber ums Verrecken nicht mehr meine Adressen auf der Weboberfläche anzeigen. Um die zu sehen muss ich jetzt erst unter System -> Ereignisse -> Internetverbindung schauen. Zugeteilt wird mir übrigens ein /59 Prefix.

Im Vodafone Speedtest wird mir zudem auch nicht mehr meine vertragliche Geschwindigkeit angezeigt und die Seite aus #1, wo man seine Internetdaten abfragen konnte, funktioniert hier nicht mehr - es wird auf die Startseite des Vodafone Speedtests weitergeleitet.

Ist das bei euch auch so? Und können die User mit Provider Fritte bestätigen, ob ihre Fritte auch keine Adressen mehr anzeigt?
seltsam das der Vertrag nicht mehr angezeigt wird.
den unitymedia gibes es nicht mehr man muss nun z.b. Curl verwenden.

Code:
curl -X POST https://api.speedtest.vodafone.anw.net/v0/init/ -H "x-apikey:eiquo8HuP0aeDoinono2nao4keip1the" -A "Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/100.0.4896.88 Safari/537.36"


könntest du evtl mal traceroute posten über v6 zu heise.de ? danke
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
könntest du evtl mal traceroute posten über v6 zu heise.de ? danke

C:\Users\xxx>tracert -6 heise.de Routenverfolgung zu heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::] über maximal 30 Hops: 1 2 ms 1 ms 1 ms "hier stand meine IPv6-Adresse" 2 14 ms 13 ms 13 ms 2a02:908:400:c::1 3 11 ms 9 ms 8 ms 1211f-mx960-01-ae10-1120.dtm.unity-media.net [2a02:908:0:24f::1] 4 15 ms 15 ms 14 ms de-dtm01a-rt02.dtm.unity-media.net [2a02:908::4:4] 5 15 ms 16 ms 16 ms de-fra01b-rc2-lo0-0.v6.aorta.net [2001:730:2d00::5474:8065] 6 14 ms * 15 ms 2a02:2e0:11:17::1 7 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung. 8 18 ms 18 ms 16 ms 2a02:2e0:12:32::2 9 15 ms * * 2a02:2e0:3fe:0:c::1 10 19 ms 15 ms 13 ms redirector.heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::] Ablaufverfolgung beendet.


seltsam das der Vertrag nicht mehr angezeigt wird.

So schaut der Speedtest jetzt bei mir aus:
1650226634470.png

Bei den Werten kann ich nicht klagen, und auch der Ping ist im Gegensatz zu früher deutlich besser geworden. Vor dem neuen Config-File hatte ich einen Ping von 20-22 ms.


Danke für den Curl-Code, wenn ich den aufrufe, erhalte ich sogar eine Menge mehr Informationen als noch unter dem alten Link. Allerdings fallen mir bei der Auswertung ein paar Werte auf, die anscheinend nicht richtig ausgelesen werden. Zum Beispiel wird mir hier nur v6 als "ipVersion" angezeigt und beim Modem, ich nutze die Provider-Fritte 6591, steht in jedem Feld der Wert "null" drin. Ist das bei dir auch so?

{ "data": { "speedtest": { "id": "xxx", "startTime": "2022-04-17 22:22:31", "servers": { "downloadServers": { "dualstack": [ "https://speedtest-22.vodafone.anw.net/data.zero.bin.512M", "https://speedtest-21.vodafone.anw.net/data.zero.bin.512M" ], "ipv6": [ "https://speedtest-22v6.vodafone.anw.net/data.zero.bin.512M", "https://speedtest-21v6.vodafone.anw.net/data.zero.bin.512M" ] }, "uploadServer": { "dualstack": "https://speedtest-22.vodafone.anw.net/empty.txt", "ipv6": "https://speedtest-22v6.vodafone.anw.net/empty.txt" }, "pingServer": { "dualstack": "https://speedtest-22.vodafone.anw.net", "ipv6": "https://speedtest-22v6.vodafone.anw.net" }, "wsPingServer": { "dualstack": "wss://speedtest-21.vodafone.anw.net/ping/", "ipv6": "wss://speedtest-21v6.vodafone.anw.net/ping/" } } }, "connection": { "ip": "Hier stand meine IPv6 Adresse", "ipVersion": "v6", "ipCountry": "DE", "remotePort": 0, "isp": "Vodafone GmbH", "isCustomer": false, "plannedImprovement": null, "ispFootprint": null, "isVpnActive": null, "vpnDetectedBy": null }, "modem": { "vendor": null, "type": null, "name": null, "provisionedDownloadSpeed": null, "provisionedUploadSpeed": null, "bookedDownloadSpeedMax": null, "bookedDownloadSpeedAvg": null, "bookedDownloadSpeedMin": null, "bookedUploadSpeedMax": null, "bookedUploadSpeedAvg": null, "bookedUploadSpeedMin": null, "swapScenario": null, "swapLink": null }, "cmts": { "vendor": null, "isModemTestAvailable": false }, "communication": { "modemSwapLink": null, "modemSwap": false, "plannedImprovement": null }, "client": { "id": null, "userAgent": "Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/100.0.4896.88 Safari/537.36", "browser": { "name": "Chrome", "version": "100.0.4896.88", "isCurrent": true }, "os": { "name": "Windows", "version": "10", "isCurrent": null }, "device": { "deviceType": "desktop" } }, "location": { "countryCode": "DE" } }, "status": { "code": 0, "message": "ok" } }


PS: Sorry für die ICODE-Ausgabe, aber bei der Verwendung von CODE wurde mir der gesamte Inhalt total unübersichtlich in eine Zeile gezogen?!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Edding

Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
154
Anbieter
Unitymedia
Danke der scheint in der tat deinen Anschluss nicht mehr richtig "erkennen" zu können, bei mir mit altem config file steht das alles noch drin.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
Ich werde heute im Laufe des Tages den Vodafone Support nerven, habe heute Zeit dafür 😁
Hatte vorhin den Router nochmal auf Werkseinstellungen gesetzt, da beim letzten Anruf bei der Hotline die Mitarbeiterin meinte, dann zieht sich die FB auf jeden Fall die Config neu - brachte jedoch keinen Erfolg.

Mal schauen wie ich das dem Support mitteilen kann, dass mein Anschluss zwar funktioniert, ich aber trotzdem der Meinung bin, dass die FB falsch provisioniert ist.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
OMG, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht :rolleyes:. Ich hatte ja geschrieben, das meine IP-Adressen in der Fritzbox nicht mehr wie gewohnt angezeigt werden. WÄHREND des Gesprächs mit der Vodafone Hotline fiel mein Auge auf den Bereich, wo die Ansicht steht (Standard oder Erweitert). Obwohl ich vor dem Werksreset eine Komplettsicherung gemacht hatte, und diese auch nach erfolgreichem Reset wieder eingespielt wurde, behielt die Fritzbox die Ansicht auf Standard bei.

Schaut man in der Standardansicht unter Internet -> Online-Monitor, dann sieht man da nur seit wann man verbunden ist und welche IP-Adressen für den DNS-Server genutzt werden. Stellt man jetzt aber auf Erweitert um, was nebenbei bemerkt meint eigentliche Standardansicht ist, dann zeigt die Fritzbox auch wieder die IP-Adressen an 🙈.

Es wundert mich allerdings, dass die Ansicht trotz Wiederherstellung der vorherigen Einstellungen auf Standard geblieben ist und nicht mit auf Erweitert geändert wurde. Das hätte einen Punkt im Vorfeld schon einmal eliminieren können.

Die Ansicht ändert allerdings nichts daran, dass die Speedtestdaten immer noch falsch ausgelesen werden, dafür wird der Fall jetzt an die Technik übergeben, die sich das Ganze mal anschauen. Angeblich ist der Router ordnungsgemäß provisioniert und angemeldet. Man wollte mir jetzt zwar alternativ eine neue Fritzbox schicken, aber die bisherige ist völlig in Ordnung, und bis auf den 2,5 GBit LAN-Anschluss hat die 6690 ja keinerlei Vorteile gegenüber der 6591 (eher im Gegenteil). Oder wie ist eure Meinung zum Routertausch? Klar, ich könnte den GB-Anschluss eventuell noch ein bisschen besser ausreizen, allerdings habe ich hier noch keinen Switch dahinter, der mehr wie 1 GB/s kann. Das sollte zwar schon längst passiert sein, allerdings sind mir die Preise in den letzten Monaten dafür zu sehr explodiert.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Angesichts der Leute, die hier im Forum über Telefonie-Probleme berichten, würde ich aktuell nicht ohne Not auf das 6690 wechseln.
 

Edding

Beiträge
1.516
Punkte Reaktionen
154
Anbieter
Unitymedia
OMG, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht :rolleyes:. Ich hatte ja geschrieben, das meine IP-Adressen in der Fritzbox nicht mehr wie gewohnt angezeigt werden. WÄHREND des Gesprächs mit der Vodafone Hotline fiel mein Auge auf den Bereich, wo die Ansicht steht (Standard oder Erweitert). Obwohl ich vor dem Werksreset eine Komplettsicherung gemacht hatte, und diese auch nach erfolgreichem Reset wieder eingespielt wurde, behielt die Fritzbox die Ansicht auf Standard bei.

Schaut man in der Standardansicht unter Internet -> Online-Monitor, dann sieht man da nur seit wann man verbunden ist und welche IP-Adressen für den DNS-Server genutzt werden. Stellt man jetzt aber auf Erweitert um, was nebenbei bemerkt meint eigentliche Standardansicht ist, dann zeigt die Fritzbox auch wieder die IP-Adressen an 🙈.

Es wundert mich allerdings, dass die Ansicht trotz Wiederherstellung der vorherigen Einstellungen auf Standard geblieben ist und nicht mit auf Erweitert geändert wurde. Das hätte einen Punkt im Vorfeld schon einmal eliminieren können.

Die Ansicht ändert allerdings nichts daran, dass die Speedtestdaten immer noch falsch ausgelesen werden, dafür wird der Fall jetzt an die Technik übergeben, die sich das Ganze mal anschauen. Angeblich ist der Router ordnungsgemäß provisioniert und angemeldet. Man wollte mir jetzt zwar alternativ eine neue Fritzbox schicken, aber die bisherige ist völlig in Ordnung, und bis auf den 2,5 GBit LAN-Anschluss hat die 6690 ja keinerlei Vorteile gegenüber der 6591 (eher im Gegenteil). Oder wie ist eure Meinung zum Routertausch? Klar, ich könnte den GB-Anschluss eventuell noch ein bisschen besser ausreizen, allerdings habe ich hier noch keinen Switch dahinter, der mehr wie 1 GB/s kann. Das sollte zwar schon längst passiert sein, allerdings sind mir die Preise in den letzten Monaten dafür zu sehr explodiert.
vergiss doch diese Speedtestdaten die Leitung läuft doch.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
Ein Techniker hat sich mittlerweile bei mir zurückgemeldet. Er geht davon aus das bei Vodafone intern die Zuordnung Modem/Router <-> Datenbank falsch gelaufen ist und korrigiert werden muss. Er versucht das im Laufe der Woche zu klären und meldet sich dann am Freitag wieder bei mir. Ansonsten sagt er auch, das alles andere in Ordnung ist.

vergiss doch diese Speedtestdaten
Mich interessieren die Speedtestdaten eher sekundär, aber laut Vodafone Datenbank ist die IP-Adresse, mit der ich aktuell unterwegs bin, einem Namen zugewiesen, der nicht der meine ist. Wenn nun meine Daten dem Anschluss eines anderen Kunden zugeordnet werden, der wer weiß was mit seiner Leitung macht (es gibt immer noch Menschen die Musik und Filme über P2P Netze saugen), dann kommt im Worst Case mein Name bei einer Providerabfrage heraus, und dann beweise mal, dass man selbst nicht der Verursacher war. Das ist der einzige Grund, weshalb mir die Zuordnung so wichtig ist. Denn wenn ich schon intern bei Vodafone mit einem anderen Konto "verknüpft" bin, dann kann oder wird das im Umkehrschluss auch der Fall sein.

Wäre das nicht der Fall, dann würde ich mich über den massiv besseren Ping freuen und alles wäre gut...
 
Zuletzt bearbeitet:

pcfreakxd

Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Hier an meinem Anschluss wird je nach Tageszeit der Upstream in letzter Zeit eh häufig ausgebremst ...
Zu verkehrsarmen Zeiten messe ich durchaus die versprochenen 50 MBit/s, aber zur Rush-Hour abends sind es manchmal sogar weniger als 25 MBit/s ...
Gemessen mit Windows Speedtest-App von OOKLA an einem LAN Anschluss der Fritzbox...
Die Segmentauslastungsmessung mit dem Raspberry zeigt im Downstream aber zu den Zeiten bei Weitem keine Überlast an.
Das Problem tritt auch erst auf, seitdem die 5 SC-QAM-Upstream Kanäle durch 4xSC-QAM + 1xOFDMA ersetzt wurden...
Kann leider nur von VFKD sprechen, aber mit OFDMA hatte ich auch so einen instabilen Upload und 10% Packet Loss dauerhaft, nach Monaten von Technikerbesuchen wurde dieser Kanal deaktiviert. Upstream Kanäle enorm stabil wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

blu3bird

Beiträge
82
Punkte Reaktionen
9
Bei mir ist nun seit 4 Tagen das gleiche Problem mit der IPv6 Zuordnung.
Auch hier gab es die neuen Werte für den Downstream + neue IPv4.

Hänge gerade in der Technik.....
 

rv112

Beiträge
4.949
Punkte Reaktionen
357
Ja, bei mir gibts jedoch nach wie vor nur die alte Provisionierung. Von daher hat sich auch bzgl. der Vodafoneseite nichts geändert bei den unprovisionierten Geräten. Vermutlich muss das erst über das Vodafone Provisioningsystem laufen, damit das möglich wird. Diese Änderung wird wohl aber in Etappen ausgerollt.
 
Thema:

Neue Provisonierung

Neue Provisonierung - Ähnliche Themen

Connect Box: Neues Update: Hallo, die Connect Box meiner Freundin hat heute Nacht ein Update erhalten. Das Menü entspricht nun dem Design von Vodafone. Hinzu leuchten...
Internetausfall, automatischer und manueller Neustart der FB 6591 erforderlich, kein DOCSIS 3.1: Hallo, mittler weiß gar nicht mehr, ob ich hier in der richtigen Gruppe, im richtigen Forum bin. Daher schreibe ich in verschiedene Foren...
Plötzlich neue v6 IP bekommen. Hatte ich noch nie.: Guten Morgen, ja ich weiß, manche haben Probleme :). Aber ich wundere mich doch sehr. Seit geschätzt 2 Jahren habe ich echtes DS und immer die...
Business Internet Pro Cable - Hotline verwirrt: Hallo, hat eine(r) von euch einen "Business Internet Pro Cable"-Anschluss in NRW und kann berichten, ob dort wirklich ein statisches IPv6-Präfix...
Horizon Fehler 1090 - das ewige Spiel...: Moin, moin, Frage: Welche Mac Adresse muss Vodafone/UM in ihrem System eintragen, damit die Horizon läuft? Auf dem Aufkleber stehen: STB Mac, CM...
Oben