• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Vodafone Vodafone mit neuen Tarifen und Preiserhöhung

Diskutiere Vodafone mit neuen Tarifen und Preiserhöhung im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon; Ein Umstand tröstet ggfs. beim Wechsel zurück auf 100 MBit/s Down. Dieser Tarif hat nun auch 50 MBit/s Upload! Ein Wechsel zurück auf 100 MBit/s...
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.265
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ruhrgebiet
Ein Umstand tröstet ggfs. beim Wechsel zurück auf 100 MBit/s Down. Dieser Tarif hat nun auch 50 MBit/s Upload!

Ein Wechsel zurück auf 100 MBit/s käme für mich aber wegen der dann neu startenden Mindestvertragslaufzeit nicht in Frage, solange es bei 5 € Preiserhöhung bleibt. Das sehe ich dann als Extra-Kosten für eine verkürzte Kündigungsfrist ;-)

In Nachbarstraßen stehen Banner der Stadtwerke-Tochter DOKOM21 bzgl. Glasfaserausbau.
Mal schauen, ob unsere Straße auch noch drankommt ...
Anfrageformular habe ich auf der Internet-Seite ausgefüllt. Bisher aber keine Reaktion
 
Zuletzt bearbeitet:
Oeconomicus

Oeconomicus

Beiträge
213
Punkte Reaktionen
50
Ich habe eine Entscheidung getroffen und den Wechsel zu O2 soeben beauftragt. Ohne MVLZ, für 55 Euro im Monat inkl. O2 TV Paket (5 Euro). Den Router werde ich dann noch kaufen, wird wohl eine 6660 werden, da sich diese aufgrund der Bauweise besser verstauen lässt im TV-Rack als die momentane 6591. Die Abhängigkeit bei Firmwareupdates sollte sich dann auch verbessern, da ich dann nicht mehr auf Vodafones Gnaden angewiesen bin.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.265
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ruhrgebiet
Ich habe eine Entscheidung getroffen und den Wechsel zu O2 soeben beauftragt. Ohne MVLZ, für 55 Euro im Monat inkl. O2 TV Paket (5 Euro). Den Router werde ich dann noch kaufen, wird wohl eine 6660 werden, da sich diese aufgrund der Bauweise besser verstauen lässt im TV-Rack als die momentane 6591. Die Abhängigkeit bei Firmwareupdates sollte sich dann auch verbessern, da ich dann nicht mehr auf Vodafones Gnaden angewiesen bin.
Ich habe Dual Stack, das wäre dann weg. Deshalb bleibe ich erstmal bei Vodafone.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
578
Punkte Reaktionen
222
Wer seinen CableMaxx frisch abgeschlossen hat, wird zumindest für die MVLZ die 39,99€ behalten. Diejenigen, die jetzt aber schon monatlich kündigen könnten, weil sie den Tarif schon länger als 2 Jahre haben, werden wohl diejenigen sein, die aktuell von Vodafone angeschrieben werden.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
5.265
Punkte Reaktionen
456
Ort
Ruhrgebiet
Geht das auch in die Inflation mit ein? Immerhin ist ein Internet-Anschluss im Warenkorb für die Berechnung der Inflation enthalten.
 

Ganon

Beiträge
18
Punkte Reaktionen
3
Ort
Düren
Ich bin gestern per Mail über die Erhöhung ab 12.01.23 informiert worden, soll 5€ mehr zahlen.
Laut Gerüchten variieren die Erhöhungen, bei Caschy schreibt jemand er soll 1,50€ mehr zahlen…
Wie kann dies sein, wie werden die Unterschiede festgemacht?
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.372
Punkte Reaktionen
318
es hieß immer DAUERHAFT bei cablemax.
Unter dauerhaft verstehe ich in dem Zusammenhang Preise, die nicht durch Gewährung von irgendwelchen Rabatten entstehen, sondern auch nach 24 Monaten MVLZ erstmal weiter gelten. Und das war ja so. Bei mir ist im Februar schon das 3. Jahr zu Ende mit dem Preis und habe sogar seit letzten Februar nochmal 10€ Monatsrabatt für 2 jahre erhalten. Also ich will mich wahrlich nicht beschweren. Klar, niemand will 1 Erhöhung bekommen, aber wenn sie kommt, dann ist das so und für mich dann auch noch im akzeptablen Rahmen.
 

Edding

Beiträge
1.549
Punkte Reaktionen
157
Anbieter
Unitymedia
Den Router werde ich dann noch kaufen, wird wohl eine 6660 werden, da sich diese aufgrund der Bauweise besser verstauen lässt im TV-Rack als die momentane 6591.
Hoffentlich brauchst du dann das WLAN der Fritzbox nicht, das nämlich der denkbar schlechteste Standort dafür.
 
Oeconomicus

Oeconomicus

Beiträge
213
Punkte Reaktionen
50
Hoffentlich brauchst du dann das WLAN der Fritzbox nicht, das nämlich der denkbar schlechteste Standort dafür.
Valider Punkt, dass hatte ich beim Lesen diverser Tests nun auch wahrgenommen. Ich tendiere nun eher zur 6690. Diese erbt dann eben den Standort der 6591.
 

maffle

Beiträge
615
Punkte Reaktionen
71
Naja ich zahle erst mal nur 29,99 bis 01.03.2024 für CableMax1000 von daher betrifft mich das ne Weile nicht, finde es aber schon sehr dreist.
 

Ganon

Beiträge
18
Punkte Reaktionen
3
Ort
Düren
Ja, mehr als dreist.., Rückfragen beim Service (Twitter) werden nicht detailliert beantwortet, auf den „Dauerpreis“ geht man gar nicht ein.
Die unterschiedlichen Preiserhöhungen werden mit unterschiedlichen Produktbuchungen erklärt, eine Staffelung kann/will man mir nicht zeigen/geben.
Höhepunkt von heute, ein kurzer Austausch mit einem anderen Betroffenen bei CaschysBlog:
Er/Ich haben Cable-Max plus Vodafone Mobilvertrag (und somit GigaKombi).
Einziger Unterschied: er hat die Komfort-Funktion zusätzlich! Er soll 1,50€ mehr zahlen, ich 5€…
Gibt es nun eine Strafgebühr für einen eigenen Router???
 

rv112

Beiträge
4.979
Punkte Reaktionen
364
Meine Verträge sind alle gekündigt (Festnetz, Mobil und Multi SIM). Bis jetzt keine Erhöhung.
 

millen

Beiträge
610
Punkte Reaktionen
146
@rv112 & @Joerg123 Eine kleine Frage nochmal an euch beide bezüglich der Telekom :)
Wie genau Fand die Terminabsprache für den Hausanschluss statt, also das Einziehen des Leerrohrs. Wurdet Ihr angerufen? Wenn ja, seid Ihr einfach rangegangen bzw. konntet Ihr die Nummer zuordnen? Oder kam etwas per Mail?
Ich frage deshalb weil hier diese Woche 3 Häuse einen Hausanschluss gelegt bekommen haben und ich jetzt nicht weiß ob ich was verpasst habe^^
 

rv112

Beiträge
4.979
Punkte Reaktionen
364
Der Termin wurde telefonisch bekannt gegeben. Große Wahl hatte man da nicht. Erst bei der Dose konnte man den Termin flexibel wählen.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
578
Punkte Reaktionen
222
Bei uns in der Firma hatten wir vor zwei Wochen einen Glasfaseranschluss über die Telekom vorbestellt. Der Ausbautermin verschiebt sich aber schon seit Monaten ständig (haben das schon länger beobachtet) und liegt derzeit bei Juli 2023. Vor drei Monaten stand da noch Januar 2023, dann Februar, danach April, Mai und jetzt ganz neu Juli.

Na jedenfalls wurde der Anschluss vor zwei Wochen vorbestellt und gestern kam ein Anruf von der Telekom das nächste Woche Dienstag schon einmal vorbereitende Arbeiten am Gebäude erfolgen würden, sodass dann beim Verlegen der Glasfaser nur noch die Leitung eingeschossen werden müsste.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joerg123

Beiträge
1.922
Punkte Reaktionen
186
Ort
NRW
also bislang haben wir nur das Leerrohr im Haus, erst gab es den Anschluss vom Haus auf die Strasse. Dazu hat sich ein Telekom-Mitarbeiter telefonisch gemeldet und der Termin wurde vorgegeben (3 Tage später Freitag-Vormittag passte aber auch, musste man nicht diskutieren). Da kam dann ein Vorarbeiter-Hilfsarbeiter, wir kreuzten an der Außenwand zum Gehweg den Punkt an und die Kolonne aus Polen, von denen einer 3 Worte deutsch verstand, haben direkt im Anschluss das Leerrohr vom Haus auf den Gehweg gezogen, dauert ca. 2 Stunden, da befand sich das Leerrohr im Keller auch in einem Abstand von doch etwas unter einem Meter zum gesetzten Kreuz (ist aber auch nicht wirklich ausschlaggebend, aber dennoch... dann spreche ich erst gar keinen Anschlusspunkt ab, wenn die Genauigkeit beim Treffen der richtigen Wand endet.
Auf dem Gehweg wurde dann ca. 2 Wochen später mal einfach so aufgerissen wie es dem Unternehmen passt. Ich hatte eigentlich einen Termin wo ich um 13 Uhr losfahren wollte, aber da klaffte ein Graben über die Ausfahrt, was insgesamt ca. 5 Stunden dauert. Einfach vorher mal Bescheid geben und sei es nur ein Zettel im Briefkasten am Tag vorher, dann parkt man an der Strasse/in einer Seitenstrasse und alles wäre kein Problem gewesen. Dieses Problem den Gehweg lang betraf natürlich auch alle Häuser, die keinen Anschluss gebucht haben, logisch - da hätte ich mich noch mehr geärgert über soviel Unverfrorenheit. Ist ja keine Notfall Reparaturmaßnahme, sondern ein geplanter Eingriff in die Zugänglichkeit von Haus und Garagenhof und eben nicht nur 10 Minuten sondern ca. 5 Stunden vom Steine aufnehmen bis Gehwegsteine wieder fest gerappelt.
Zum Anschluss selber kam letzte Woche eine Email: wer bis Anfang dieser Woche keine Benachrichtigung erhalten hat mit einem Termin, der wird bis nächstes Jahr warten müssen, ich hab bislang keinen Termin. Ist aber auch entspannt, ich hab ja ausschliesslich den kostenlosen Hausanschluss gebucht, ohne überhaupt zu wissen, ob ich den jemals nutzen werde. Mag alles besser sein wie bei Vodafone/Breitbandkabel, vor allem Performance, kostet aber auch (deutlich) mehr und wie ich das lese ohne echte IPv4. Und Speed habe ich bei VF eigentlich immer korrekt und es gibt nichts, was ich nicht korrekt nutzen kann (zocken tue ich nicht, ich brauche keine Super-Pings) und für Teams & Co Videochat reicht Breitband völlig. Für einen Privathaushalt also schon jetzt mehr als ausreichend, da gibt es eigentlich keinen Grund mehr zu zahlen.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
578
Punkte Reaktionen
222
Sehr ausführlicher Bericht, danke dafür.

Was das Thema IPv6 angeht bin ich mittlerweile so Pro-IPv6, das ich sogar bei IPv4 only Anschlüssen mittlerweile beim Provider anrufe und stattdessen Dual Stack schalten lasse. Da bei IPv4 only die "begehrte" v4 ja bereits vorhanden ist, hatte ich da auch noch nie irgendwelche Probleme bei gehabt.

Ich muss echt sagen, das mir IPv6 deutlich mehr Vorteile gibt als IPv4, vor allem da mittlerweile auch sämtliche Mobilfunkprovider IPv6 unterstützen.

Wenn man in seinem Router dann auch noch einen IPv6 fähigen DynDNS Dienst wie dynv6.com hinterlegt hat, dann kann man sich auch Subdomains für seine Dienste einrichten, die beim Update einer neuen v6/v4 (ja, der Dienst kann beides) gleich mit aktualisiert werden.

Für mich wäre ein IPv6 only oder DS lite Anschluss mittlerweile absolut kein Problem mehr. Bin aber trotzdem froh bei Vodafone noch beides zu haben, da gibt es auch mit IPv4 only Anschlüsse von Kunden keinerlei Probleme. Sobald aber irgendwann einmal alle Welt auf IPv6 gewechselt hat, hat IPv4 absolut keine Daseinsberechtigung mehr.
 
Thema:

Vodafone mit neuen Tarifen und Preiserhöhung

Vodafone mit neuen Tarifen und Preiserhöhung - Ähnliche Themen

Kabel-Anschluss für altes Haus (Sanierung): Hallo Kabelexperten! Wir haben ein altes Haus gekauft, welches noch nie einen Internet-Anschluss gehabt hat. Es hat jedoch einen...
Unitymedia Vodafone Station 6 schneller als Fritzbox 6591?: Hallo, ich habe seit Freitag die Vodafone Station 6 von TC und surfe nun im Cable Max 1000 (zuvor 500er) Geschwindigkeit liegt wie immer bei mir...
Unitymedia Bridgemode VF Business - FB6591 (ehm. Unitymedia, BW) Baden-Württemberg: Guten Morgen zusammen, ich bin ja schon ein "alter Hase" in Bezug auf KabelBW -> Unitymedia -> Vodafone West und habe schon einiges mitgemacht...
Unitymedia

Tarif Wechsel

Unitymedia Tarif Wechsel: Guten Morgen, Aktuell habe ich das 3Play 200 Paket. Gestern bekam ich ein Angebot vom "neuen Besitzer" Vodafone. Ich könnte eine 1000er Leitung...
Unitymedia Interview mit Technik chef von vodafone: https://www.teltarif.de/vodafone-unitymedia-uebernahme-jubilaeum-inteview-gerhard-mack/news/85631.html gab ein interview auf teltarif.de mit dem...
Oben