Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an

Diskutiere Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an im Allgemein Forum im Bereich Rund um Internet; Das deine Meinung das 95-99% der Haushalte nicht zutrifft und sehr weit weg von der Realität ist. Wenn Vodafone alleine schon 1,7 Millionen...
  • Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an Beitrag #101

why_

Beiträge
1.469
Punkte Reaktionen
360
Anbieter
Unitymedia
Und was möchtest du daraus ableiten? Die Zahlen belegen einen durchschnittlich benötigte Bandbreite von 1,2 MBit/s bei Kabelhaushalten; ohne Informationen wie sich das verteilt ist das aber eine absolut nutzlose Information.
Das deine Meinung das 95-99% der Haushalte nicht zutrifft und sehr weit weg von der Realität ist.
Wenn Vodafone alleine schon 1,7 Millionen 1Gbit/s Anschlüsse verkauft bei insgesamt 37 Millionen Internetanschlüssen in Deutschland https://de.statista.com/statistik/d...-mit-internetzugang-in-deutschland-seit-2002/ somit beziehen 4,6% schon 1GBit/s.

Ah, Autovergleiche. Meinetwegen. Es geht eher darum ob man die benötigte Bundesstraße baut oder eine achtspurige Autobahn weil 1% der Leute gern ihren Ferrari ausfahren möchten.
Das ist ja das schöne, man muss keine achtspurige Autobahn bauen, die ist schon da egal was man macht, wir streiten hier nur über den Weg dahin ob man da eine Bundesstraße baut oder doch lieber nur einen unbefestigten Feldweg.

PA IPs schalten dir vermutlich alle Anbieter, die DG tut es jedenfalls für Geschäftskunden, gern auch mit 10 GBit/s symmetrisch - Preise aber nur auf Anfrage. Sonderlocken kosten halt extra. Für ein eigenes AS - also PI IP space - reicht ein einzelner Anschluss sowieso nicht aus. Du benötigst zwingend mindestens zwei redundante Anbindungen, da reden wir von anderen preislichen Größenordnungen. Die Einmalkosten für die Anbindungen sind da eher weniger relevant.
Oder du fragst beim RZ deines Vertrauens an und dann läuft das ganze über einen DSL Anschluss für 65€ im Monat.


Es ist mehr. Die zusätzliche Hardware braucht mehr Strom, muss gewartet und bei Bedarf ersetzt werden usw. All das ohne Mehrwert für 99% der Kunden. Wozu??
Es gibt keine Zusätzliche Hardware, wie oft denn noch? Man kann auf einer P2P Infrastruktur GPON betreiben wenn man will, nur AON auf einer P2MP Infrastruktur geht nicht.

Man kann das gut oder schlecht finden, aber so ist halt die Realität. Allerdings sehe ich keine Vorteile für die Allgemeinheit in einer Regulierung der Glasfasernetze sondern nur eine "Ausbaubremse". Die will ausser dir fast keiner, insbesondere Politik und Bundesnetzagentur nicht.
Die Einzige Ausbaubremse laut allen beteiligten ist die Deutsche Bürokratie und die limitierten Tiefbaukapazitäten laut Aussage von Breko und Telekom. Das niemand die Regulierung fordert liegt daran das man in Deutschland gerade froh ist das überhaupt was vorran geht und scheinbar trübt das so die sicht das man nicht einen Meter in die Zukunft guckt wie man an den Joergs gut sehen kann. Das Konzept funktioniert genau gerade jetzt für euch und mir geht nicht in den Kopf wie man frohlockt über Infrastruktur die 50+ Jahre genutzt werden soll so zu designen das sie den heutigen Anforderungen gerade so entspricht. Habt ihr vor morgen tot umzufallen und keine Familie oder wie kommt diese nach nach mir die Sintflut Attitüde zustande?
 
  • Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an Beitrag #102

Edding

Beiträge
1.577
Punkte Reaktionen
162
Anbieter
Unitymedia
. Die Zeiten wo 1&1 usw. im Grunde Telekomanschlüsse vermerktet haben ist doch schon seit vielen, vielen Jahren vorbei.
Da irrst du dich aber gewaltig, seit VDSL sind das alles Telekom Anschlüsse. Vorher gab es einen Mix aus Telekom Vodafone etc.
Der Backbone hat damit nichts zutun, einfach nur ein L2-BSA anstelle L3.
 
  • Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an Beitrag #103

Edding

Beiträge
1.577
Punkte Reaktionen
162
Anbieter
Unitymedia
OpenAccess bietet DG ebenfalls nach eigener Aussage. Die Telekom überbaut dann aber in einigen Orten dennoch, weil das Vorprodukt der DG - nach deren Aussage - "zu teuer" ist. Lustigerweise kostet es aber nach Angabe der DG genau so viel wie das entsprechende Vorprodukt der Telekom, das wird dann für andere wohl auch wenig interessant sein
Natürlich will die Telekom ihre eigenen Mondpreise nicht bezahlen :D Sie will ja der Vermieter sein und sie Verlangen ;)
Wenn die DG also genauso Teuer ist, sagt das viel über deren Open-Access Modell aus.
Und deswegen brauchen wir Wettbewerb auf der Faser direkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an

Vodafone bietet Anschlüsse im "Deutsche Glasfaser" Netz an - Ähnliche Themen

Vodafone schließt Kundenboard: https://www.teltarif.de/vodafone-schliesst-kunden-board-tarif-feedback/news/91070.html Das liest sich für mich eher so, dass die Leute, die für...
Unitymedia Vonovia Glasfaser Zwang statt weiter Vodafone Cable?: Hi, ich bin Ex-Unitymedia-Kunde und habe aktuell den Vodafone CableMax 1000. Zur Zeit wohne ich in Frankfurt zur Miete und Vonovia hat hier in...
Vodafone Vodafone mit neuen Tarifen und Preiserhöhung: Ab dem 15. November gibts es neue Preise bei Vodafone die deutliche Preiserhöhungen nach sich ziehen. Quelle
Vodafone Fritzbox 6690 ab sofort bei Vodafone zu mieten: https://www.teltarif.de/fritz-box-6690-vodafone/news/88984.html Interessant für euch ? 8 € / Monat geht so gerade noch finde ich.
Unitymedia Native Nutzung des FTTH Anschlusses: Hallo zusammen, bei mir wurde 2013 ein Glasfaseranschluss von KabelBW (Unitymedia?) installiert. Leider wird dieser direkt nach der Ankunft im...
Oben