Zukünftige Netzharmonisierung bringt auch eine Senderumbelegung mit sich

Diskutiere Zukünftige Netzharmonisierung bringt auch eine Senderumbelegung mit sich im Allgemein Forum im Bereich Rund um Internet; Bei mir ist es schon vor einiger Zeit von April auf November 2021 gesprungen.

rv112

Beiträge
4.949
Punkte Reaktionen
357
Bei mir ist es schon vor einiger Zeit von April auf November 2021 gesprungen.
 

why_

Beiträge
1.335
Punkte Reaktionen
316
Bei war letztes Jahr November das erste Datum das unter plannedImprovement aufgetaucht ist, das hat sich dann allerdings alle 3 Monate um 3 Monate nach hinten geschoben, aktuell steht der 29.10.2021 drin. Ich gehe allerdings nicht davon aus das das dabei bleibt, nächsten Monat dürfte sich das wohl wieder 3 Monate nach hinten schieben.
 

Edding

Beiträge
1.515
Punkte Reaktionen
154
Wie bereits vermutet, wird an manchen Orten noch dieses Jahr Remote-PHY aktiv geschaltet. Da bei mir die Verstärkerpunkte schon von Unitymedia mit Glas angefahren wurden, dürfte ich hoffentlich endlich auch in dessen Genuss kommen :)

https://www.golem.de/news/node-spli...e-engpaesse-im-kabelnetz-ein-2105-156893.html
R-PHY wird bei Vodafone schon ne weile eingesetzt, das nix neues.
Alle Segmente die auf Harmonics vCMTS umgerüstet wurden nutzen R-PHY.
 

meeven

Beiträge
638
Punkte Reaktionen
121
Leider hat Golem.de nicht nachgefragt welche Modellstädte es sind.

Bei mir hat sich das Ausbaudatum auch in den November verschoben, wobei ich aktuell nicht meckern kann, hab volle Bandbreite in beide Richtungen
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Hat sich eigentlich die Tabelle, die da durchs Internet geistert bewahrheitet? Sind wirklich ein paar Sender weiter nach unten zu Frequenzen unterhalb von 200 MHz verschoben worden? Das ließe ja darauf schließen, dass sich zumindest mittelfristig nichts bzgl Nutzung auch des Bandes oberhalb von UKW für Upstream tun wird. Vielleicht wird man erstmal mit den 20 MHz von 88 ... 108 MHz experimentieren.... Riesen Kapazitätserweiterungen sind dadurch aber nicht möglich ...
 

Edding

Beiträge
1.515
Punkte Reaktionen
154
Leider hat Golem.de nicht nachgefragt welche Modellstädte es sind.

Bei mir hat sich das Ausbaudatum auch in den November verschoben, wobei ich aktuell nicht meckern kann, hab volle Bandbreite in beide Richtungen
Ja das wäre mal interessant zu wissen, zumal ob dort das ex UM Gebiet dabei sein wird ;)
 

floh667

Beiträge
1.396
Punkte Reaktionen
291
R-PHY wird bei Vodafone schon ne weile eingesetzt, das nix neues.
Alle Segmente die auf Harmonics vCMTS umgerüstet wurden nutzen R-PHY.
Doof wird's, wenn das vcmts dann hunderte Kilometer vom Anschluss entfernt steht und dadurch die Latenzen leiden können, sofern die Örtlichkeit nicht in der selben Richtung liegt, wie zuvor vom cmts zum Ringtransport geroutet wurde.
Sprich man wohnt in Mannheim, wurde dadurch natürlich direkt nach Frankfurt geroutet. Aber nun steht stunde aus welchen Gründen auch immer das vcmts in nem Rechenzentrum in Stuttgart. Dann wird's von Mannheim nach Stuttgart und dann nach Frankfurt gehen.

Natürlich ist das ein überspritztes Szenario. Aber worauf ich hinaus will ist eben, dass die vcmts in irgendwelchen Rechenzentren dann auf Servern laufen werden und nicht mehr in der regionalen kopfstelle
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Für mich wäre es wichtiger, dass der Übergangspunkt Glasfaser->Koax näher an meinen Hausanschluss herankommt. Der DOCSIS 3.1 Kanal hat aktuell eine Schieflage von 10 ... 12 dB von 770 bis 860 MHz. Ein sauberes glattes rauscharmes Signal wäre mir schon einen 2 ... 3 ms schlechteren Ping wert ;-)
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
549
Punkte Reaktionen
214
Am 30. September fällt auch FOX (HD) weg - Disney stampft den Sender ein und überführt die Inhalte in seinen Streaming -Dienst Disney+. Es wird zwar überall nur davon berichtet, dass der Sender bei Sky wegfällt, aber der Sender wird in Deutschland komplett abgeschaltet, also auch bei Vodafone und Magenta.
 

meeven

Beiträge
638
Punkte Reaktionen
121
Ja bitte! Schmeißt das TV komplett raus und nutzt die Bandbreite für Internet!
Bitte sofort! (wird aber noch bis zum Auslaufen des Nebenkostenprivilegs dauern)
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.384
Punkte Reaktionen
236
Ort
BaWÜ
TV komplett auf IPTV umstellen (ähnlich wie Magenta TV)....würde sicherlich vielen nicht schmecken, ist aber meiner Meinung nach das langfristige Ziel das Vodafone (und auch die anderen Kabelanbieter) verfolgen.
 

Gast2890

Gast
Am 29 Oktober war mein letzter Tag bei Vodafone was Kabel TV anging.😆👍

Vermisse nichts und Zattoo ist auch ganz gut.
Ab März dann komplett bei 1 und 1.
 

why_

Beiträge
1.335
Punkte Reaktionen
316
Geht mir bei TV genauso. Peter Lustig hatte schon Recht, einfach abschalten 👍
 

Leoplan

Beiträge
127
Punkte Reaktionen
10
So einfach wird es nicht für Vodafone und einfach abschalten geht auch nicht da die Älteren Menschen hier in Deutschland schon überfordert sind mit ihr Smartphone oder andere dinge.

Willst du dann immer wieder zu deine Schwiegermutter oder Oma oder was weiß ich, hinfahren und das einrichten oder wenn ein Problem besteht, das zu korrigieren und beheben ? EGAL welche UHRZEIT ?
Ich glaub mal das wird noch 5 - 10 Jahre dauern bis die das Abschalten und auf INTERNET TV IPTV Umschalten...
 

Tuxtom007

Beiträge
613
Punkte Reaktionen
24
So einfach wird es nicht für Vodafone und einfach abschalten geht auch nicht da die Älteren Menschen hier in Deutschland schon überfordert sind mit ihr Smartphone oder andere dinge.
Da hat sich schon bei DVB-T kein Mensch drum geschert, wie die Nutzer am Ende DVB-T2 empfangen - Termin wurde gesetzt und dann abgeschaltet, nur so kann man das machen.
Wenn man immer auf irgentjemanden Rücksicht nimmt, wird das in 20 Jahren noch laufen.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.384
Punkte Reaktionen
236
Ort
BaWÜ
Die Diskussion ist doch immer wieder vorhanden, wenn eine obsolete Technik (wobei ich dies bei DVB-C/DVB-S nicht sehe) abgeschaltet wird. Siehe auch damals bei der Analogabschaltung im Kabelnetz.
 

Leoplan

Beiträge
127
Punkte Reaktionen
10
Seh ich auch so, aber bitte nicht wieder mit unnötigen STBs, sondern wahlweise auch über eine App, z.B. auf dem FireTV Stick.
Vodafone, Sky sowie andere Großunternehmen brauchen zu lange für Updates in meinen Augen...
Man kann ja jetzt schon ein AppleTV dazu buchen bei Vodafone..
Sky bietet ja auch schon Internet Fernsehen

Also sollen die Unternehmen Kabelfernsehen abschalten und THEMA durch oder hauen sich eine Satelliten Schüssel aufn DACH.
 

Joerg123

Beiträge
1.888
Punkte Reaktionen
178
Ort
NRW
Kein Schwein interessiert sich für deine und meine TV-Sehgewohnheiten :D
Aber Kabel-TV ist doch eine eierlegende Wollmilchsau für die Anbieter. Die Streits um Einspeisegebühren für ÖR-Sender sind zwar vorbei, aber doch zugunsten der Kabelanbieter und da reden wir von einem höhren 2stelligen Millionenbetrag ! den lässt sich doch keiner freiwillig entgehen + bei den Kunden zock ich nochmal 20€ monatlich ab (und Zukunft ab 2024 dann auch von jedem einzelnen *g* OK, einige werden kündigen, andere zahlen einfach mehr = bleibt vielleicht gleich). Und ich gehe davon aus, dass die Privatsender und vor allem PayTV-Anbieter Sky auch noch richtig zahlt für die Verbreitung im Kabel, bei Sky kommt dann teilweise noch das Verschlüsselungsmanagment dazu und wird auch Geld bringen für den Kabelanbieter.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.972
Punkte Reaktionen
394
Ort
Ruhrgebiet
Ich finde, es ist noch zu früh für eine Kabel-TV-Abschaltung ... In meinem Segment wird es wohl noch ein paar hundert Couch-Potatoes geben, die täglich in der Abendzeit den Fernseher anmachen. Wenn die alle in der Abendzeit plötzlich Point-To-Point (Single-Cast) IPTV Streams beziehen, wird es eng ...
Vorher müssten bandbreitesparende Lösungen (Multicast/Unicast) her. Wenn heute 50 Leute im Segment parallel die Tagesschau in HD per IP-Stream beziehen, sind 500 MBit/s Bandbreite im Segment belegt ... Man soll erst darüber diskutieren, wenn es so weit ist, dass dann in obiger Situation nur 10 MBit/s belegt werden - unabhängig von der Anzahl der Endpunkte im Segment, an die der Stream ausgeliefert werden muss ...

Da auf dem Feature (Multicast/Unicast) wohl der Provider den Daumen haben wird, könnte es sein, dass er es sich bezahlen lässt.

Auf der anderen Seite kann es nicht in seinem Sinne sein, wenn nach Kabel-TV Abschaltung jeden Abend ab 20:00 seine Segmente mit "Tagesschau" Point-To-Point Streams vollgebombt werden, weil die Kunden keine Multicast-Gebühr bezahlen wollen, sondern einfach den freien Point-To-Poing Stream vom Sender beziehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

why_

Beiträge
1.335
Punkte Reaktionen
316
Ich finde, es ist noch zu früh für eine Kabel-TV-Abschaltung ... In meinem Segment wird es wohl noch ein paar hundert Couch-Potatoes geben, die täglich in der Abendzeit den Fernseher anmachen. Wenn die alle in der Abendzeit plötzlich Point-To-Point (Single-Cast) IPTV Streams beziehen, wird es eng ...
Vorher müssten bandbreitesparende Lösungen her. Wenn heute 50 Leute im Segment parallel die Tagesschau in HD per IP-Stream beziehen, sind 500 MBit/s Bandbreite im Segment belegt ... Man soll erst darüber diskutieren, wenn es so weit ist, dass dann in obiger Situation nur 10 MBit/s belegt werden - unabhängig von der Anzahl der Endpunkte im Segment, an die der Stream ausgeliefert werden muss ...
Was muss man da groß diskutieren? Die Lösung dafür gibt es mit Multicast doch schon.
 
Thema:

Zukünftige Netzharmonisierung bringt auch eine Senderumbelegung mit sich

Zukünftige Netzharmonisierung bringt auch eine Senderumbelegung mit sich - Ähnliche Themen

Vodafone: Neue internationale TV-Pakete nicht über DVB-C empfangbar: Vodafone strukturiert seine internationalen TV-Pakete um und bringt mehr Sender in HD – dafür wird allerdings von DVB-C auf Internet-Übertragung...
GigaTV Cable Box 2: Die GigaTV Cable Box 2 kommt Neues bei Vodafone und deren TV-Angebot GigaTV. Ab dem 10. März erhalten Neukunden im Tarif „GigaTV inklusive...
Vodafone stellt 730.000 Anschlüsse auf 1 GBit/s um & Aussicht auf noch höhere Geschwindigkeiten ab 2021: Vodafone stellt 730.000 Anschlüsse auf 1 GBit/s um Nach dem Abschluss des Ausbaus im Vodafone-Netz wird jetzt der Rest im früheren...
Vodafone: Bundesweit nun vier Millionen WLAN-Hotspots verfügbar: Vodafone Deutschland verfügt nach Integration von 1,4 Millionen Unitymedia WifiSpots nun über ein WLAN-Netz von bundesweit vier Millionen...
Problem nach Sonderkündigung wegen Netzharmonisierung: Guten Tag, Wie sicherlich zahlreiche andere Kunden habe auch ich das Sonderkündigungsrecht wegen des Entfalls von doch nicht wenigen Sendern in...
Oben